Tischtennis: WRW-Trio mit Medaillenchancen

Tischtennis : WRW-Trio mit Medaillenchancen

Tischtennis: Westdeutsche Jugendmeisterschaften in Rheine. Katja Brauner, Pia Dorißen und Cedric Görtz am Start.

Die Tischtennis-Hinrunde ist im Mannschaftswettbewerb beendet und die meisten Spieler und Spielerinnen haben ihren Schläger beiseite gelegt. Die Nachwuchstalente Cedric Görtz, Katja Brauner und Pia Dorißen vonn Weiß-Rot-Weiß Kleve haben dagegen unter der Woche trainiert und sich für das letzte Highlight des Jahres fit gemacht. Am Samstag und Sonntag finden die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Jungen und Mädchen bei DJK TTR Rheine statt. Die drei WRW-Talente haben gute Aussichten auf eine gute Platzierung und sollten an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. "Wir freuen uns natürlich, dass wir mit Cedric, Katja und Pia drei aktive Spieler beim höchsten Nachwuchsturnier in Nordrhein-Westfalen am Start haben", sagt Sabine Bötcher.

Pia Dorißen. Foto: Stade

Die etwas größeren Aussichten auf einen vorderen Platz in der Endabrechnung werden Katja Brauner und Pia Dorißen in der Mädchen- Konkurrenz haben. Die beiden WRW-Spielerinnen, die vor ein paar Wochen beim DTTB Top-24 Ranglistenturnier spielten, zählen zu den aussichtsreichen Spielerinnen auf einen Erfolg. Katja Brauner, die im oberen Paarkreuz der zweiten Damenmannschaft in der Regionalliga spielt, ist an Position eins gesetzt. Brauner und Dorißen spielen am Samstag zunächst in einer Vierer- Gruppe "Jeder gegen jeden", wobei sich die beiden Erstplatzierten für die Hauptrunde qualifizieren. In diesem Modus wird auch WRW-Starter Cedric Görtz am Samstag spielen. Der 14-Jährige, der in der Herren-Verbandsliga eine starke 9:4-Bilanz gespielt hat, muss sich in der Gruppenphase mit einer ausgeglichenen Gruppe auseinandersetzen. Dabei muss Görtz vor allem auf Nils Maiworm achten, der zu den stärksten Gegnern zählen wird.

Cedric Görtz. Foto: Oliver Görtz

Das WRW-Trio wird die Fahrt nach Rheine nicht alleine antreten müssen. Vereinsvorsitzende und Trainerin Sabine Bötcher sowie Landesligaspieler Jens Roeloffs, der ständiger Trainingspartner von Cedric Görtz ist, werden die Fahrt mit antreten und die WRW-Nachwuchstalente möglichst zum Erfolg coachen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE