Tischtennis: WRW-Reserve punktet im Abstiegskampf

Tischtennis : WRW-Reserve punktet im Abstiegskampf

Tischtennis auf Bezirksebene: Kellen und Kranenburg ohne Chance.

Herren-Bezirksliga 1: TTV Hamborn 2010 – TTVg WRW Kleve II 5:9. Ein wichtiger Auswärtserfolg gelang der WRW-Reserve in Hamborn. Eifrigste Punktesammler waren Jakob und Felix Kramer, die im Einzel und Doppel an der Seite von Bastian Beyerinck bzw. Christoph Jansen ungeschlagen blieben. Je einmal kamen Beyerinck, Daniel Schouten und Maris Küper zum Zuge.

Hülser SV – BV DJK Kellen 9:0. Beim Tabellennachbarn Hülser SV blieb den Kellener Herren selbst der Ehrenzähler verwehrt. Ohne ihren erkrankten Spitzenspieler Michael van Heek kassierten die Gäste eine 0:9 (9:28 Sätze) Schlappe.

Herren-Bezirksklasse 1: SV Walbeck – TTC Kranenburg 9:0. Nichts zu holen gab es für den Liga-Neuling auch im Spargeldorf. Ohne Spitzenspieler Marvin van Uffelt (bisher Brett zwei), Andy Weeren und Marwin Leenders musste sich der TTC erneut mit 0:9 (4:27-Sätze) geschlagen geben.

TTV Goch – BSV GW Wesel-Flüren II 8:8. Den von Mannschaftsführer Peter Niemann angestrebten Punktgewinn (32:21 Sätze) holte der TTV gegen die BSV-Reserve. Das Gros der Zähler ging auf das Konto von Spitze Mike Behet, der im Einzel und Doppel ungeschlagen blieb und den in das mittlere Paarkreuz aufgerückten Tobias Fitten (2). Je einmal punkteten Hendrik Peekel und Niemann.

DJK Rhenania Kleve II – TuS 08 Rheinberg III 1:9. Die zu erwartende Niederlage gegen Spitzenreiter TuS 08 Rheinberg III bezog die DJK-Reserve. Michael Dorißen kam beim 1:9 (6:28-Sätze) als einziger DJK-Spieler zum Zuge.