1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Tischtennis: WRW III überrascht Spitzenreiter

Tischtennis : WRW III überrascht Spitzenreiter

Tischtennis: Landesligist BV DJK Kellen gewinnt mit 9:5 in Dinslaken.

Herren-Landesliga Gruppe 7: MTV Rheinwacht Dinslaken - BV DJK Kellen 5:9 (25:34 Sätze). Gelungener Rückrundenauftakt für die Kellener Landesliga-Herren! Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung setzte sich das Team um Erwin Verhaßelt beim Tabellendritten MTV Rheinwacht Dinslaken mit 9:5 durch. Eifrigste Punktesammler auf der rechten Rheinseite waren Spitze Christian Schlesinger (2) sowie das dritte Paarkreuz. Wolfgang Horn (2) und Thorsten Kopp (1) behielten ebenso wie Schlesinger im Einzel eine weiße Weste. In der Tabelle festigte die BV-DJK Sechs mit dem fünften Saisonsieg den achten Rang. Nichts für schwache Nerven waren in der Turnhalle der Ernst-Barlach-Gesamtschule die ersten fünf Begegnungen des Abends, die allesamt erst im Entscheidungsdurchgang entschieden wurden. Sieg und Niederlage zum Auftakt: Während Michael van Heek/Kopp gegen Marc Grunwald/Sebastian Kemmesies eine 2:1 Satzführung nicht ins Ziel bringen konnten, siegten Schlesinger/Christian Nellessen-Tann gegen Alessandro Grisari/Markus Rach nach 1:2-Satzrückstand mit 11:3 und 11:9. Ein fast identischer Spielverlauf auch im dritten Doppel: Die 2:1-Führung von Niklas Hülskamp/Franko Grisari machten Verhaßelt/Horn mit 11:4 und 11:4 wett. Einen weiteren Kellener Erfolg hatte im ersten Einzel Nellessen-Tann auf dem Schläger. Die zweite Gästespitze entschied gegen Grundwald die beiden ersten Sätze mit 11:6 und 11:5 zu seinen Gunsten, musste sich der Nummer eins des MTV letztlich jedoch im Entscheidungsdurchgang mit 8:11 geschlagen geben. Die nachfolgende Siegesserie von sechs Spielen in Folge läutete Schlesinger mit einem umkämpften Fünfsatzsieg ein. Gegen Alessandro Grisari behielt Schlesinger nach 0:2-Satzrückstand mit 11:9, 11:6 und 11:3 die Oberhand. Besser als im Hinspiel, wo nur ein zählbarer Erfolg heraussprang, lief es im zweiten direkten Vergleich im mittleren Paarkreuz. Neben van Heek (Rach) siegte auch Routinier Verhaßelt (Kemmesies) überraschend glatt in drei Sätzen. Die 5:2-Führung bauten Kopp (3:2 Hülskamp), Horn (3:1 Franko Grisari) und Schlesinger weiter aus. Die frisch getraute Kellener Nummer eins gewann die Spitzenbegegnung gegen Grunwald in vier Sätzen. Den folgenden Zwischenspurt des Gastgebers, neben Nellessen-Tann (1:3 Alessandro Grisari) blieb auch Verhaßelt (18:20 im fünften Satz gegen Rach) und van Heek (0:3 Kemmesies) nur die Gratulation, beendete Horn nach dreistündiger Spieldauer mit einem Dreisatzerfolg gegen Hülskamp.

Herren-Bezirksklasse Gruppe 1: TTVg WRW Kleve III - SV Millingen II 9:7 (36:26 Sätze). Eine Überraschung gelang der Vater-Sohn Mannschaft im ersten Spiel der Rückrunde. Nach der 6:9-Niederlage im Hinspiel bezwang der Tabellenfünfte den Spitzenreiter aus Millingen mit 9:7. Eifrigste Punktesammler in der bis zum letzten Ballwechsel umkämpften Partie waren die beiden WRW-Spitzen. Ismet Erkis (2) und Martin Kepser (2) ließen gegen Mario van Bebber und Mario Spettmann in vier Einzelbegegnungen lediglich einen Satzgewinn zu. Einen 2:1-Vorsprung konnte sich der Gastgeber in den Doppeln erspielen. Während Ismet und Elijas Erkis sich Rolf Ehlert/Peter Ingenillem in fünf Sätzen beugen mussten, blieben Martin und Johannes Kepser auf dem Nebentisch gegen die Millinger Spitzenpaarung van Bebber/Spettmann im Entscheidungsdurchgang vorne. Auf der Siegerstraße auch Peter und Daniel Schouten, die sich gegen Lars Wesling/Christian Wolf glatt in drei Sätzen durchsetzen konnten. Im Einzel punkteten neben den beiden WRW-Spitzen Peter Schouten (3:2 Wolf) und Elijas Erkis (3:2 Ingenillem) zur 8:3-Führung. Den nachfolgenden Zwischenspurt der Millinger Zweitvertretung von vier Siegen in Folge beendete der Gastgeber im Schlussdoppel. Ismet und Elijas Erkis brachten mit einem Viersatzerfolg über van Bebber/Spettmann den überraschenden Heimsieg unter Dach und Dach.

(RP)