1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Tischtennis: WRW III Derbysieger gegen BV DJK Kellen II

Tischtennis : WRW III Derbysieger gegen BV DJK Kellen II

Tischtennis: TTC Kranenburg kassiert gegen GSV Suderwick sechste Niederlage in Folge.

Herren-Bezirksklasse

TTV Goch - TTC Arminia Kapellen 9:7. Weitaus spannender als zu erwarten verlief die Heimpartie des TTV Goch gegen Arminia Kapellen. Bis zum 7:7 Zwischenstand verlief das Kreisderby gegen die abstiegsgefährdeten Gäste ausgeglichen, ehe ein Viersatzerfolg von Giancarlo Bruno (Traupe) und ein umkämpfter Fünfsatzerfolg von Behet/van de Loo gegen Sawatzki/Wolters den Tabellendritten doch noch als 9:7 Sieger (32:30 Sätze) von der Platte gehen ließen. Ohne Hendrik Peekel erspielte sich der TTV zum Auftakt eine 2:1 Führung. Während Behet/van de Loo (3:1 Boos/Aengenheyster) und Verheyen/Kampen (3:0 Sager/Traupe) obenauf blieben, unterlagen Niemann/Bruno gegen Sawatzki/Wolters in vier Sätzen. Keinen TTC-Erfolg ließ die Gocher Spitze Mike Behet (3:0 Boos, 3:1 Sawatzki) auch im Einzel zu. Die weiteren TTV-Zähler gingen auf das Konto von Heinz-Willi van de Loo, Heinz Verheyen (beide gegen Wolters) sowie Claus Kampen und Giancarlo Bruno (beide gegen Traupe).

TTVg WRW Kleve III - BV DJK Kellen II 9:4. Eine gelungene Revanche für die Hinspielniederlage gelang der WRW-Sechs gegen den Ortsrivalen. Nach der 5:9 Niederlage beim Tabellenfünften blieb das Team um Stefan Merfeld in der Sebus-Halle mit 9:4 (32:18 Sätze) vorne. Ins Hintertreffen gerieten die Gäste in der Klever Oberstand bereits im Doppel, wo ein Dreisatzerfolg von Arntz/Kopp gegen Merfeld/van Bebber die einzige zählbare Ausbeute blieb. Im Einzel punkteten Rüdiger Gerhart (3:2 Kaus) sowie die beiden Spitzen Frank Boterham (3:2 Brandt) und Andreas Arntz (3:1 Merfeld). Eifrigste Punktesammler beim WRW-Sextett waren Peter Schouten (2), Christian van Bebber (2) und Thomas Jamin (1), die sowohl im Einzel als auch im Doppel nichts anbrennen ließen. Zum Auftakt punkteten Brandt/Schouten (3:1 Boterham/Verwaayen) und Jamin/Kaus (3:0 Gerhart/Krason) zur 2:1 Führung. Michael Brandt (3:0 Arntz), Stefan Merfeld (3:0 Boterham), Peter Schouten (3:1 Kopp), Christian van Bebber (3:2 Verwaayen) sowie Thomas Jamin (3:2! Krason) bauten den Vorsprung auf 7:1 aus, ehe drei WRW-Niederlagen die Gäste kurzzeitig auf ein besseres Abschneiden hoffen ließen. Den sechsten Saisonsieg brachten Peter Schouten und Christian van Bebber mit zwei Dreisatzerfolgen gegen Ludger Verwaayen bzw. Thorsten Kopp unter Dach und Fach.

  • Lokalsport : TTV Goch verliert Lokalderby gegen TSV Weeze
  • Lokalsport : Tischtennis: TTV Goch verteidigt die Tabellenführung
  • Lokalsport : WRW II landet dritten Sieg in Folge

TTC Kranenburg - GSV Viktoria Suderwick 6:9. Nach fünf sieglosen Spielen in Folge musste sich die Sechs aus der Grenzfeste auch dem GSV Viktoria Suderwick geschlagen geben. Gegen das Tabellenschlusslicht zog die Sechs um Spitze Martin Kepser in eigener Halle mit 6:9 (29:32 Sätze) den Kürzeren. Nach dem 1:2-Auftakt, dem Viersatzerfolg von Peters/V. Kepser gegen Werner/Stricker standen zwei knappe Fünfsatzniederlagen von V. Erkis/Böker (Boland/Kistela) und M. Kepser/L. Kepser (Meiring/Leson) gegenüber, verlief die Partie bis zum 6:5 ausgeglichen, ehe vier Einzelsiege in Folge die Gäste jubeln ließen. Ohne Einzelniederlage blieb Veysi Erkis. Die TTC-Spitze setzte sich gegen Martin Boland (3:1) und Alexander Meiring (3:0) durch. Je einmal kamen bei der überraschenden Heimniederlage Martin Kepser (3:1 Meiring), Dominik Böker (3:2 Kistela) und Vincent Kepser (3:0 Leson) zum Zuge.

Mädchen-Verbandsliga

BV DJK Kellen - SV DJK Holzbüttgen 1:8. Kein zählbarer Erfolg sprang für die Kellener Mädchen im Heimspiel gegen den SV DJK Holzbüttgen heraus. Dem bislang souveränen Spitzenreiter unterlag der Tabellenfünfte in eigener Halle mit 1:8 (5:26-Sätze). Paroli bieten konnte der Gastgeber dem Team um die beiden Spitzen Chiara Pigerl und Pia Graser nur zum Auftakt. Die Niederlage von Ketelaer/Verhaßelt (0:3 Graser/Pigerl) glichen Sobilo/Porcel-Martinez mit einem Fünfsatzsieg über Huremovic/Gusek zum 1:1-Zwischenstand aus. Nur noch zwei Satzgewinne sprangen für Agnes Sobilo, Particica Ketelaer, Paloma Porcel Martinez und Louisa Verhaßelt im Einzel heraus.

(RP)