Lokalsport: WRW hält Aufstellung geheim

Lokalsport : WRW hält Aufstellung geheim

Damen-Tischtennis: Klever Oberliga-Reserve will Klassenerhalt sichern.

Der Tischtennissport in Kleve könnte ab der kommenden Saison wieder auf Bundesebene stattfinden. Denn die Regionalligadamen von WRW Kleve haben die Chance, in die 3. Bundesliga aufzusteigen. Die Vorentscheidung fällt am Sonntag an heimischen Tischen. Auswärts gehen die Reserveteams einen Tag vorher in den Wettkampf.

Für die Regionalliga-Vier von WRW Kleve steht am Sonntag um 11 Uhr ein spannendes Spiel gegen die DJK Blau-Weiß Annen bevor. Die punktgleichen Teams spielen um den zweiten Tabellenplatz, der zum Aufstieg in Liga drei berechtigen könnte. "Wir wurden vom Deutschen Tischtennisbund angefragt, ob wir im Falle der Vizemeisterschaft in die 3. Bundesliga aufsteigen wollen", erklärt Klaus Seipold, Mannschaftsbetreuer der Schwanenstädterinnen. Wenn es zu einem Rückzug in den höheren Ligen kommt, und das sieht derzeit so aus, steigen mehr Teams in die nächsthöhere Spielklasse auf als zu Saisonbeginn vorgesehen. "Wir spielen mit dem Gedanken, müssen uns aber erst am 15. März entscheiden. Und nach dem Spiel am Sonntag sind wir ohnehin schlauer."

Der Gegner aus Annen galt zu Saisonbeginn als absoluter Aufstiegskandidat, hatte sich neben Oxana Fadeeva noch eine Chinesin eingekauft. Haoyue Yang hatte allerdings Probleme mit ihrem Visum und konnte das Team erst spät unterstützen. Nun ist die DJK auf Kurs. Fadeeva und Yang noch ungeschlagen. "Wir halten unsere Aufstellung für Sonntag noch geheim", lässt sich Seipold nicht in die Karten schauen.

Bereits einen Tag vorher agieren die Damen in der Oberliga und der Verbandsliga in Holzbüttgen. Auf einen erneuten Sieg setzt dabei die Reserve im Oberligaduell gegen DJK Holzbüttgen 2. Erneut werden Liza-Marie Siegmund, Maria Beltermann und Mara Lamhardt das Quartett anführen und wollen damit endgültig den Klassenerhalt besiegeln. "Wir unterschätzen die Gastgeber trotz unserer Aufstellung aber nicht und hoffen, dass wir eine erneut souveräne Leistung wie gegen Fritzdorf hinlegen", so Beltermann. In der gleichen Halle schlagen auch die Verbandsligadamen auf, die gegen den Tabellenersten der DJK Holzbüttgen 4 aber nur Außenseiterchancen haben.

(Liza)
Mehr von RP ONLINE