Tischtennis: WRW-Damen freuen sich über zwei Herbstmeister

Tischtennis : WRW-Damen freuen sich über zwei Herbstmeister

Damen-Tischtennis: Klever Regionalligist und Oberliga-Reserve führen jeweils die Tabelle an.

Die Regionalligadamen und die Oberligadamen von WRW Kleve sind Herbstmeister. Mit einem 8:5- Sieg bei der ASV Einigkeit Süchteln verteidigte die Reserve die Tabellenspitze und überwintert auf dem ersten Rang. Die Regionalligadamen mussten beim 7:7 gegen den Anrather TK hingegen ihren ersten Punktverlust hinnehmen.

Judith Hanselka musste ihren Start für die Kleverinnen gegen den Tabellenletzten kurzfristig absagen. Die Linkshänderin kuriert eine langfristige Rückenverletzung aus. Daher startete die Vier mit Jessica Wirdemann, Mara Lamhardt, Maria Beltermann und Lea Vehreschild. „Wir wussten, dass uns Anrath auch als Tabellenletzter gefährlich werden kann. Immerhin haben sie mit Anni und Ying-Ni Zhan zwei der besten Spielerinnen der Regionalliga in ihren Reihen“, sagte WRW-Coach Klaus Seipold. Zunächst schienen die Gastgeberinnen davonzuziehen: Beide Doppel wurden gewonnen, ebenso waren Wirdemann (gegen A. Zhan) und Vehreschild gegen Janina Hartkopf erfolgreich. Nur Lamhardt (gegen Y. Zhan) und Beltermann (gegen Lara Usbeck) mussten sich zum 4:2 geschlagen geben.

Doch drei knappe Niederlagen von Wirdmann (gegen Y.Zhan), Lamhardt (gegen A. Zhan) und Vehreschild (gegen Usbeck) brachten das 4:5. Im letzten Drittel der Partie punkteten noch Wirdemann, Lamhardt und Beltermann. „Wir sind mit der Hinrunde aber natürlich mehr als zufrieden und freuen uns sehr über die Herbstmeisterschaft“, so Seipold. Sein Team geht mit mindestens drei Zählern Vorsprung in die Winterpause.

WRW 2 konnte sich unterdessen über einen Erfolg in Süchteln freuen. Auch hier wirkten am Vortag Lamhardt, Beltermann und Vehreschild mit. Das Trio wurde Pia Dorißen unterstützt. Gut aufgelegt zeigte sich hier vor allem Beltermann, die alle drei Einzel und ihr Doppel mit Lamhardt gewann. Lamhardt, Vehreschild und Dorißen gewannen zudem jeweils ein Einzel. Dorißen und Vehreschild blieben auch im Doppel auf der Erfolgsspur. Beltermann blieb aber nicht nur gegen Süchteln ungeschlagen, sondern in der gesamten Hinrunde als einzige Spielerin der Liga ohne Niederlage.