Wiedersehen mit Loggia

Tischtennis-Regionalliga: Zum Niederrhein-Derby empfängt die DJK Rhenania Kleve am Sonntag um 14 Uhr den SC Bayer 05 Uerdingen.

Rhenania Kleve - SC Bayer 05 Uerdingen: Ein Wiedersehen mit Franco Loggia, der in der Spielzeit 2009/2010 maßgeblichen Anteil am Aufstieg und in der letzten Saison am Klassenerhalt der Klever Rhenania hatte, gibt es am Sonntag um 14 Uhr in der Turnhalle der Realschule Kleve, Eingang Triftstraße. Nach der unerwarteten Niederlage beim TTC BW Brühl-Vochem (3:9) sieht Mannschaftsführer Jens Westerbeck seine Farben im Kampf gegen den Abstieg unter Zugzwang. "Gegen Uerdingen wird es verdammt schwer zu punkten. Die Jungs von Bayer haben eine starke Mannschaft und waren zuletzt gut drauf. Dennoch werden wir alles versuchen, zuhause erstmals zu punkten!".

Gute Erinnerungen hat die DJK-Sechs an das letzte Heimspiel gegen die Gäste aus der Seidenstadt. Nach einem Auftakt nach Wunsch - mit Schröder/Ware, Loggia/ Wipper und Erkis/Kopittke blieben alle drei DJK-Doppel auf der Siegerstraße - konnte sich die Rhenania nach über vierstündiger Spieldauer am Ende mit 9:6 durchsetzen. Will das Klever Team die Bayer-Sechs auch in dieser Spielzeit in Verlegenheit bringen, ist gegenüber dem vergangenen Wochende allerdings eine gewaltige Leistungssteigerung von Nöten. Aufgrund der bislang erzielten Resultate der Gäste, zuletzt verwies Bayer den TTV Ronsdorf sicher mit 9:1 in die Schranken, sind die Rollen vor dem ersten direkten Vergleich in der Schwanenstadt jedenfalls klar verteilt. Alles andere als ein Sieg der Gäste um das Uerdinger Trio Andreas Schmitz (Brett drei - 4:1-Siege), Matthias Uran (Brett vier - 2:3) und Andreas van Huck (Brett sechs - 2:1) wäre eine Überraschung. Nicht mehr dabei sind auf Seiten der Gäste in dieser Spielzeit Spitze Jan Zibrat (TTS Borsum), Pavel Weinstein (SC Buschhausen) und Routinier Robert Geyer. Mannschaftsführer Matthias Uran: ,,Wir haben uns im Spitzenpaarkreuz mit Perei Gergely (Szeged AC/Ungarn ) und Franco Loggia (DJK Rhenania Kleve) sowie im dritten Paarkreuz mit Paul Freitag (Germania Lenkerbeck) gezielt verstärkt und wollen unser Saisonziel Klassenerhalt möglichst schnell in die Tat umsetzen !"

  • Lokalsport : Wiedersehen mit Konstantin Schröder
  • Lokalsport : Tischtennis: Klever Reserveteams erfolgreich
  • Lokalsport : DJK Rhenania bricht nach 4:1-Führung in Wuppertal ein

Bleibt zu hoffen, dass sich die Klever Rhenania in den Doppeln entscheidend durchsetzen und über den Kampfgeist und mit der Unterstützung der Zuschauer den favorisierten Gästen auch in den Einzeln einen offenen Schlagabtausch liefern kann.

(RP)