1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Wer steigt in die C-Liga ab?

Lokalsport : Wer steigt in die C-Liga ab?

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 1: Concordia, Reichswalde und SVB zittern.

Auch wenn die Aufstiegsentscheidung in der Liga gefallen ist, kämpfen die Teams aus der unteren Tabellenregion weiter um wichtige Ligapunkte.

Mit Concordia Goch, Reichswalde und der SV Bedburg-Hau laufen am letzten Spieltag drei Teams Gefahr, den direkten Gang in die Kreisliga C antreten müssen.

SV Nütterden - Concordia Goch II. Die Gocher zittern um den Klassenerhalt. "Wir hängen in der Luft, es kommt alles auf Sonntag an", erkannte Trainer Kevin Janz am vergangenen Sonntag. Mit einem Punktgewinn wäre die Gocher-Reserve gerettet und würde allenfalls Gefahr laufen, in einer eventuellen Relegation zu landen. Im Falle einer Niederlage könnte es allerdings noch einmal eng werden, sodass die Elf von Kevin Janz alles dran setzen muss, um den Favoriten vom SVN zu besiegen.

DJK Rhenania Kleve - SV Bedburg-Hau. Für die SV Bedburg-Hau geht es am letzten Spieltag um alles. Die Vöckel-Elf gastiert bei der bereits abgestiegenen DJK Kleve und ist auf einen Dreier angewiesen, um den Absturz in die Kreisliga C zu verhindern.

  • Fußball : Labbeck/Uedemerbruch und Concordia Goch am Abgrund
  • Lokalsport : Bedburg-Hau II verliert erst im Tie-Break
  • Lokalsport : Concordia II landet wichtigen Dreier

"Wir wollen unser Spiel so hoch wie möglich gewinnen", macht Torsten Vöckel klar. Der Blick während des Spiels wird vor allem auf die Konkurrenten aus Reichswalde und Concordia gerichtet sein.

"Wir müssen natürlich schauen, was die anderen machen", so Vöckel.

Alemannia Pfalzdorf II - SSV Reichswalde. Die Mannschaft aus Reichswalde ist das dritte Team, das auch am letzten Spieltag noch um den Erhalt der Liga bangen muss. Vor der Saison hätte sicherlich niemand dieses Szenario für möglich gehalten, nun muss der SSV in Reichswalde gewinnen, um in der B-Liga zu bleiben.

Allerdings gilt auch hier, dass eine unwahrscheinliche Relegation den SSV auch noch bei einem Sieg am letzten Spieltag erreichen kann. Im Falle eines Unentschiedens oder einer Niederlage ist man auf Schützenhilfe der DJK Kleve angewiesen, die nach dem Ergebnis vom letzten Sonntag (Kleve verlor 0:8 gegen Concordia Goch) eher fraglich erscheint.

SG Kessel/Ho.-Ha. II - SG Keeken/Schanz. "Ich hoffe, dass die Saison für uns erfolgreich beendet ist", sagt Kessels Trainer Michael Lehmkuhl. Mit Erfolg meint der Übungsleiter den Klassenerhalt, das Hoffen bezieht sich auf die eventuelle Relegation. Aktuell sieht es nicht so aus, als müsste ein weiterer Absteiger ausgespielt werden. Mit einem Sieg gegen die SG aus Keeken, Schenkenschanz und Düffelward könnten allerdings alle Zweifel beseitigt werden.

BV DJK Kellen - SV Rheinwacht Erfgen. Im letzten Spiel unter Trainer Alexander Nienhuys reist die Rheinwacht an die Kellener Van-Den-Bergh-Straße. Der letztjährige A-Ligist wird die Saison in der oberen Tabellenhälfte beenden und möchte dem scheidenden Coach einen Sieg zum Abschied schenken.

SV Donsbrüggen - TuS 07 Kranenburg. Beim feststehenden Aufsteiger aus Donsbrüggen steht eine beeindruckende Serie zu Buche. Kann die Elf von Trainer Frank Bleisteiner die Konzentration hoch halten und auch das Duell mit dem ehemaligen Aufstiegskonkurrenten für sich entscheiden, hätte man sämtliche Spiele der Rückrunde siegreich gestaltet.

Der letzte Punktverlust des SVD ereignete sich im Dezember, damals reichte es gegen den TuS nur zu einem Remis. Auch dem Gegner wird es nicht an Motivation mangeln, mit einem Sieg könnte man die Saison unter Umständen auf dem zweiten Platz beenden.

SGE Bedburg-Hau III - Viktoria Goch II. Der eventuelle Relegationsrang ist für die Viktoria nicht mehr erreichbar, sodass die Partie bei der SGE die vorerst letzte B-Liga-Begegnung der Reserve sein wird. Die Mannschaft von Trainer Björn Breitenfeld möchte sich erhobenen Hauptes aus der Liga verabschieden und zumindest eine Niederlage abwenden.

Siegfried Materborn - SV Schottheide-Frasselt. Die Materborner spielten lange um den Aufstieg in die Kreisliga A.

Im Duell mit dem SV Schottheide-Frasselt geht es darum, am Ende des Tages auf dem zweiten Platz zu stehen und im Falle einer eventuellen Aufstiegs-Relegation den Hut in den Ring zu werfen. Im Lager des SV Schottheide-Frasselt geht es nach einer durchwachsenen Saison um einen versöhnlichen Abschluss der Spielzeit.

(RP)