1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Weltrekord auf dem Ruderergometer

Lokalsport : Weltrekord auf dem Ruderergometer

Die Niederländerin Amanda Blankendaal und der Klever Stefan Verhoeven stellten in Den Haag neue Bestmarke auf.

Da war die Freude groß: Amanda Blankendaal (Heerhugowaard, Niederlande) und der Klever Stefan Verhoeven stellten in Den Haag einen neuen Weltrekord im Ergometerrudern über 24 Stunden mit klarem Zeitgewinn auf. Die zurückgelegten 341,110 km toppen die bisherige Bestmarke von 308,060 km.

Zur Veranschaulichung der Klasse Tandem, Mixed, 20-29 Jahre, Schwergewicht, ist zu sagen, dass dabei ein Mann und eine Frau in der genannten Altersspanne abwechselnd auf dem Ergometer rudern, wobei sich jeder über 40 Prozent der Zeit auf dem Gerät betätigen muss. Dass die Aktion über 24Stunden dauert, erfordert schon erheblich mehr Vorstellungsvermögen und seitens der ausführenden Sportler selbstredend eine erstklassige Kondition.

"Zum zweiten 24 Stunden-Rennen von Den Haag wurde ich im Januar vom Ausrichter, dem Ruderverein de Laak eingeladen, berichtet Stefan Verhoeven. Die Veranstalter des stellten auch den Kontakt zu Amanda Blankendaal (29) her. Ein aussichtsreiches Gespann war gefunden: Die Marathonruderin aus den Niederlanden ist famos qualifiziert, zuletzt frischgekürte Europameisterin über 2000m Ergometer, Frauen ab 27 (Masters A). Stefan Verhoeven (29) brach mit Matthias Auer vom Karlsruher Rheinklub Alemania 2013 den 24h-Tandem Ergometerweltrekord aller Klassen. Der Ruderobmann des Clever Ruder Clubs feilte nach einer erfolgreichen Saison 2014 im Winter an seiner Leistungsfähigkeit wie gewöhnlich auf dem Wasser und betreibt zusätzlich im Fitnessstudio Ausdauer- und Krafttraining. Professionelles Monitoring physiologischer Werte unterstützt die Optimierung. Mit Aussicht auf einen neuen Rekord legte der Klever beim Training nochmal richtig nach.

  • Beim Lippebräutag auf dem Gahlener Kamphaus-Hof
    Lippebräutag des Gahlener Heimatvereins : Rekord: Maßkrug 13.02 Minuten lang gestemmt
  • Die deutschen Bahnsprinterinnen holten Silber bei
    Erste EM-Medaille : Deutsche Teamsprinterinnen holen Silber – Kluge sagt Start ab
  • Connor Nitzschmann hielt die Partie offen.
    Handball : TB Wülfrath rettet Punkt in schwacher Partie

Im Bootshaus von "de Laak" in den Haag, Start um 13 Uhr auf dem Ergometer, trafen sich die beiden Rudersportler. Die Wechsel erfolgten zunächst im 30-Minuten- Takt, dann alle 20 Minuten. Enorme Mengen an Essen und Trinken wurden bis zum Ende am nächsten Tag verbraucht, Unterhaltungselektronik half gegen Monotonie. Protokollanten und Videoaufzeichnungen bewerkstelligten die Beweisführung. Jubel bereits nach 21 Stunden und 43 Minuten aus, der bisherige Rekord von 308,060 km, erreicht von Rachel L. Flanders und Robbie MacFarlane aus Salford (GB), war gebrochen. "Danach ging es nur darum, die Rekordmarke möglichst unerreichbar zu erhöhen", sagt Verhoeven. Mit enormen 341,110 Gesamtkilometern hängt die Latte für Nachfolger nun um einiges höher. Insgesamt brachte Amanda Blankendaal in 11 Stunden und 50 Minuten 160,603 km auf den Zähler, Stefan Verhoeven 180,507 km in 12 Stunden und 10 Minuten.

"Zum ersten Mal bin ich meinem Teammitglied am Tag des Rekordversuchs begegnet", bemerkt Stefan Verhoeven, der mit seinem beachtlichen Portfolio an Rekorden genau weiß, wie lange und exakt sich Rudermannschaften aufeinander einspielen müssen. Angesichts der glänzenden Bilanz des sportlichen Blind-Dates hält er eine Fortsetzung der Erfolgsstory mit der niederländischen Kollegin für möglich.

Wer sein Interesse für das Rudern entdecken möchte, kann bei www.clever-rc .de reinschauen. Ansprechpartner: Michael Klütt unter Telefon 02821/23528 oder Stefan Verhoeven, Telefon 0178/2972533. Am Sonntag, 22. März, findet um 10 Uhr im Bootshaus die Jahreshauptversammlung mit anschließendem Anrudern statt.

(RP)