1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Weitere Spieler sagen dem Fußball-Oberligisten 1. FC Kleve zu

Fußball : Der 1. FC Kleve hat weitere Personalfragen geklärt

Auch Niklas Klein-Wiele, Pascal Hühner, Luca Plum und Dano Evrard werden weiter für den Oberligisten auflaufen. Damit haben bereits sieben Spieler für die nächste Saison zugesagt.

Der Fußball-Oberligist 1. FC Kleve machte in den vergangenen Tagen bei der Kaderplanung für die kommende Saison weiter Nägel mit Köpfen. Nun sind es bereits sieben Akteure, die ihre Zusage gegeben haben, weiterhin für die Mannschaft von Trainer Umut Akpinar spielen zu wollen. Nach Fabio Forster, Nedzad Dragovic und Mike Terfloth verlängerten nun auch Niklas Klein-Wiele, Pascal Hühner, Luca Plum und Dano Evrard ihre Verträge bei den Rot-Blauen, die in der aktuell unterbrochenen Saison auf Tabellenplatz fünf stehen und auf den Re-Start warten, der vorerst für den 11. April geplant ist.

„Die Jungs, die nun verlängert haben, sind allesamt wichtige Faktoren für den Erfolg des Vereins. Daher sind wir froh, auf sie sicher bauen zu können“, sagt Christoph Thyssen, Vorsitzender des 1. FC Kleve. Kreativakteur Niklas Klein-Wiele, der im Mittelfeld und Angriff kicken kann, trug als Senior bisher fast nur das Trikot des Bresserberg-Klubs. Die Ausnahme: In der Saison 2016/2017 lief er für die SV Hönnepel-Niedermörmter in der Oberliga auf. „Niklas Klein-Wiele ist seit Jahren eine zentrale Säule bei der Gestaltung unseres Spiels“, sagt Christoph Thyssen über den 27-Jährigen aus Haldern, dem bislang in acht Partien jeweils zwei Tore und Assists gelangen.

  • WŠhrend in den Hoehenlagen noch Schnee
    Schnee in Kleve : Winteridyll im Klever Land
  • Lena-Maria Wagner ist für die SPD
    Tod eines Ratsmitgliedes : Corona-Schicksal aus Kleve bewegt auch Krefelder Politik
  • Arnts wunderbarer Himmelfahrtschristus aus Kleve in
    Mittelalter in Köln : Mittelalter aus dem Klever Land begeistert Kritiker-Jury

Mit Pascal Hühner bleibt zudem der zuletzt treffsicherste Spieler an Bord. Der 30-Jährige ist bereits seit 2012 am Bresserberg aktiv. Schon vor Wochen erklärte er im Gespräch mit unserer Redaktion, keine Gedanken an einen Abschied vom Oberligisten verschwenden zu wollen. Immerhin ist er unangefochtener Stammspieler. „Ich arbeite in Kleve und fühle mich beim 1. FC sehr wohl“, sagt Pascal Hühner. Bisher stehen für ihn je vier Tore und Vorlagen zu Buche.

Einer der Gewinner der Saison 2020/2021 im Klever Trikot ist der defensive Mittelfeldspieler Luca Plum. Der 25-Jährige, im Sommer 2019 vom Landesligisten SV Hönnepel-Niedermörmter gekommen, saß in seinen ersten Monaten beinahe ausschließlich auf der Bank. Mittlerweile aber gehört der Student im zentralen Mittelfeld zur Stamm­elf des 1. FC Kleve. Auch seine Vertragsverlängerung kommt demnach nicht überraschend. „Die Sportanlage, die Strukturen, das ganze familiäre Umfeld sind einfach top. Im Vergleich zur SV Hönnepel-Niedermörmter ist hier alles eine Nummer größer. In Kleve gibt es seit Jahren einen festen Stamm an Spielern. Es werden nur punktuell Verstärkungen dazugeholt. Das gefällt mir sehr gut“, sagte Luca Plum vor einigen Wochen.

Mit Dano Evrard wird zudem ein Klever Eigengewächs weiterhin für den Oberligisten auflaufen. Der 25-Jährige hatte zuletzt Sezai Kezer auf der Position des linken Außenverteidigers den Rang abgelaufen. Dabei war er vor der Saison noch fester Bestandteil der zweiten Mannschaft in der Bezirksliga. „Dano Evrard gehörte im vergangenen Jahr allerdings schon zum Kader der ersten Mannschaft. Bis zum zweiten Lockdown hat er sich dann im Oberliga-Team festgespielt. Bei Akteuren, die wir selbst über Jahre hinweg ausgebildet haben, sind wir natürlich immer besonders stolz“, sagt Vereinschef Christoph Thyssen über den Linksfuß, der in der Defensive variabel einsetzbar ist.