1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Weisweiler Elf zu Gast beim BV DJK Kellen

Lokalsport : Weisweiler Elf zu Gast beim BV DJK Kellen

Als letzten Höhepunkt des 100-jährigen-Jubiläums präsentiert der Kellener Verein die Weisweiler Elf aus Mönchengladbach. Um 19 Uhr tritt die Traditionsmannschaft gegen eine Klever Altherren-Stadtauswahl an.

Nachdem der Ballspielverein DJK Kellen am Wochenende sein 100-jähriges Bestehen mit einem großen Festakt und dem Diebels-Offensivpokal feierte, folgt am morgigen Mittwoch, 26. Juni, der Auftritt der Weisweiler Elf an der van-den-Bergh-Straße. Die Gladbacher Traditionsmannschaft vereint ehemalige Bundesligaspieler aus vier Jahrzehnten in einem Team, der Weisweiler Elf. Gegner wird eine Klever Altherren-Stadtauswahl sein.

Als Trainer fungiert das Kellener Eigengewächs Theo Roelofsen. Roelofsen, der sowohl als Spieler, als auch als junger Trainer des Kellener Ballspielvereins den Aufstieg in die Landesliga schaffte, freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Stadtauswahl: "Als mich Arno Tromp fragte, ob ich die Mannschaft trainieren möchte, habe ich natürlich sofort zugesagt." Die Weisweiler Elf tritt mit vielen bekannten Gesichtern auf dem Kellener Sportplatz an.

So steht mit Andreas Kontra ein Mann auf dem Feld, der schon zu Oberliga-Zeiten für den 1. FC Kleve zwischen den Pfosten stand. Auch aus dem Kino ist Kontra bekannt, in Sönke Wortmanns Spielfilm "Das Wunder von Bern" stellte der Keeper den ungarischen Torwart Gyula Grosics dar. Auch Peter Wynhoff (240 BL-Spiele, 34 Tore für Borussia Mönchengladbach) und Karlheinz Pflipsen (197 BL-Spiele, 37 Tore für Borussia Mönchengladbach) sind Namen, die nicht nur den Fans der Fohlenelf bekannt sind.

  • Lokalsport : Weisweiler Elf verpasst die Titelverteidigung
  • Borussias Traditionsmannschaft : Weisweiler Elf verpasst die Titelverteidigung
  • Lokalsport : Gelingt BV DJK Kellen Überraschung?

Beide waren jahrelang Stammspieler bei den Gladbachern und erfreuten sich bei den Anhängern stets großer Beliebtheit. Verteidiger Stephan Paßlack kann zwar "nur" 47 Einsätze für die Borussia aufweisen, dafür kann Paßlack jedoch auf Einsätze in der deutschen A-Nationalmannschaft zurückblicken. Viermal durfte der Gladbacher das Trikot mit dem Bundesadler überstreifen. Komplettiert wird die Gladbacher Auswahl durch Valla Alnagnostou, Markus Mohren, Markus Osthoff, Abder Romdane, Andreas Brandts, Thomas Winkels und Lars Schuchardt. Als Trainer der Weisweiler Elf fungiert Herbert Laumen.

Vor allem die älteren Fans werden beim Anblick des ehemaligen Bundesliga-Profis strahlende Augen bekommen. Gleich zwei Deutsche Meisterschaften (1971 und 1972) feierte Laumen mit "seiner" Borussia. Auch wenn Laumen zwei Meisterschaften gewinnen konnte, wird sein Name als erstes mit dem legendären Pfostenbruch auf dem Gladbacher Bökelberg in Verbindung gebracht.

Bei der Bundesliga Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen fiel Laumen kurz vor dem Ende der Partie ins Tornetz, daraufhin brach der Pfosten (damals noch aus Holz) und das Spiel konnte nicht zu Ende ausgetragen werden. Am grünen Tisch gewannen die Bremer letztendlich mit 2:0.

Anstoß zu der Partie ist um 19 Uhr auf der Platzanlage des BV DJK Kellen. Bereits um 17.45 Uhr eröffnen die F-Junioren des Vereins den Abend mit einem Vorspiel. Karten sind zum Preis von 3 Euro an der Abendkasse erhältlich.

(RP/rl)