1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Leichtathletik: Weezer Crosslauf geht in die dritte Runde

Leichtathletik : Weezer Crosslauf geht in die dritte Runde

Heute ist das Areal rund ums Weezer Petrusheim wieder das Zentrum der Läuferszene. Ab 13.30 Uhr startet der TSV Weeze die Läufe durchs Gelände. Höhepunkt ist der 8000-Meter-Lauf.

Aller guten Dinge sind drei: Wenn dieser Spruch heute wahr wird, hat der TSV Weeze alles richtig gemacht.

Ab 13.30 Uhr startet der Verein die dritte Ausgabe des Weezer Crosslaufs rund ums Petrusheim. "Bisher haben sich etwa 100 Läufer vorangemeldet. Das ist zwar weniger als im Vorjahr, aber wir sind trotzdem zufrieden", sagt Karl-Heinz Weyenberg, Leichtathletik-Abteilungsleiter beim TSV Weeze.

Im vergangenen Jahr machten insgesamt etwa 250 Athleten mit, was aber auch darauf zurückzuführen war, dass gleichzeitig die Kreismeisterschaft ausgetragen wurde. In diesem Jahr werden die Titel beim Straelener Crosslauf am 12. Februar vergeben. "Deshalb hatten wir auch etwas Sorgen", sagt Weyenberg, schließlich sei die Kreismeisterschaft ein zusätzliches Zugpferd. "Eigentlich hatten wir mit noch weniger Teilnehmern gerechnet. Aber alles ist gut. Besonders freut es uns, dass so viele Schüler mitmachen."

Und der Nachwuchs macht heute Mittag auch den Anfang. Um 13.30 Uhr gehen die U10-Talente über 1000 Meter an den Start. Um 13.50 Uhr sind die U12 und die U14 an der Reihe, dann allerdings über die doppelte Distanz. Gegen 14 Uhr erfolgt der Startschuss für die U16-Läuferinnen sowie Frauen und Männer in der Mittelstreckenwertung über 3000 Meter. Um 14.20 Uhr folgt die 4000-Meter-Distanz, auf die sich die U16-Läufer, die U20-Läuferinnen sowie die U18 (Jungen und Mädchen) begeben. Um 14.50 Uhr machen sich die U20-Läufer, Frauen und Seniorinnen sowie Senioren in der Altersklasse M45 auf die 6000-Meter-Strecke. Abschließend steht der Höhepunkt, der 8000-Meter-Hauptlauf, auf dem Programm. Im Vorjahr setzte sich Roman Heynen in 27,57 Minuten durch.

Diesmal gehen auch wieder einige Läufer des TSV Weeze an den Start. "Diejenigen, die nicht bei der Organisation helfen, müssen laufen", sagt Weyenberg scherzhaft. 60 Minuten vor den jeweiligen Starts sind Nachmeldungen noch möglich. An der Streckenführung (eine große Runde á 2000 Meter und eine kleine Runde á 1000 Meter) hat sich nichts geändert. "Wir haben lediglich den Start- und Zielbereich an den Neubau des Petrusheimes verlegt. Dort wird es auch eine Cafeteria geben", erklärt Weyenberg.

(RP)