Weeze walzt Kranenburg nieder

Alle Teams der Abstiegszone verloren ihre Spiele.

TSV Weeze – TuS Kranenburg 7:0. "Wir sind mit fünf Spielern unserer Reserve nach Weeze gefahren, aber damit will ich Weezes starke Leistung nicht schmälern", ergründete Andreas Janßen, Spielertrainer des TuS, das Debakel. "Es lief unglücklich für uns, angefangen mit einem Lattentreffer von David Hendricks." Zwei der sieben Weezer Treffer waren zudem Eigentore des TuS. "Ich bin rundum zufrieden, die Mannschaft hat nach einer unglücklichen Niederlage wieder in die Spur zurück gefunden", freute sich TSV-Trainer Sandro Scuderi.

SC Auwel-Holt - DJK Labbeck/Uedemerbruch 1:2. Auf keinem hohen Niveau stand die Begegnung, die eigentlich keinen Sieger verdient hatte. Die Holter lagen zur Pause mit 1:0 vorne, konnten aber nicht verhindern, dass die DJK dem Spiel eine Wende gab. "Ein schwaches Spiel mit dem glücklicheren Ende für uns. Der Sieg war nicht verdient", zog DJK-Trainer Thomas Haal ein Resümee der 90 Minuten. "Wir waren in den ersten 35 Minuten stärker, haben danach das Fußball spielen eingestellt und um die Gegentore gebettelt", hatte Holts Co-Trainer Marcel Lemmen ein gerechtes Endergebnis gesehen.

Alemannia Pfalzdorf – SV Nütterden 3:2. Knapp, aber verdient war der Sieg der Alemannen, die deutlich mit 3:0 vorne lagen und insgesamt fünfmal Aluminium trafen. Nütterden steckte nicht auf und kam noch einmal heran, der Ausgleich indes war den abstiegsgefährdeten Gästen nicht mehr gegönnt. "Der Sieg für Pfalzdorf geht in Ordnung", gab SVN-Trainer Heinz Onstein zu. Pfalzdorfs Ingo Pauls freute sich über einen "hoch verdienten Erfolg".

Viktoria Goch II - Grün-Weiß Vernum II 1:3. Mit dem Ausgleich zur Pause und zwei Kontertoren holten die Vernumer drei Zähler in Goch. Nach der Pause kamen die Gocher stürmisch aus der Kabine. "Wir haben einige hundertprozentige liegen gelassen. So ist das halt, wenn man unten steht", meinte Viktoria-Trainer Torsten Vöckel zur Druckphase, die nichts einbrachte. "Wir haben vollkommen verdient gewonnen und haben uns die drei Punkte erarbeitet", freute sich Vernums Coach Daniel Neuer.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort