Fußball: Warbeyen überrascht gegen Grieth

Fußball : Warbeyen überrascht gegen Grieth

Fußball-Kreispokal Kleve-Geldern: Materborn verliert knapp gegen Nütterden.

SV Schottheide-Frasselt - Rheinwacht Erfgen 3:1 (1:1). Den Auftakt machten am Freitagabend die B-Ligisten aus Schottheide-Frasselt und Erfgen. Die Gastgeber hatten dabei nach neunzig Minuten das bessere Ende für sich. Zwar hatte Neuzugang Daniel Fuchs die Gäste nach 25 Minuten in Führung gebracht, diese hatte aber nur bis kurz vor der Pause bestand, als Hakan Eroglu den Ausgleich besorgte. Für den Sieg der Elf von Hikmet Eroglu sorgten in Hälfte zwei Marcel Vingerhoet und Marcel Krüß.

SV Griethausen - BV Sturm Wissel 1:2 (1:0). Die große Überraschung verpasste der B-Liga-Aufsteiger des SV Griethausen gegen die Elf von Trainer Marco Schacht. So gingen die „Wölfe“ sogar in Führung. Nach der Pause drehten die beiden Joker Ruben Thul und Max Janssen aber mit zwei Einzelaktionen die Begegnung zugunsten des BV Sturm. „Das war ein Arbeitssieg in einem schlechten Spiel. Der Gegner hat sehr gut gekämpft und wir haben uns das Leben selber schwer gemacht“, sagte Schacht.

TuS Kranenburg - Uedemer SV 1:6 (1:1). Einen deutlichen Sieg fuhr der Uedemer SV in Kranenburg ein und buchte damit das Ticket für die nächste Runde. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte brachte Jannik Ingenwerth die Gäste in Führung (33. Minute), die aber mit dem Pausenpfiff von Marcel Derks egalisiert wurde. Nach der Halbzeit stellte erneut Ingenwerth zwanzig Minuten vor Schluss die Weichen auf Sieg. Cahit Erkis mit einem Hattrick und Neuzugang Maik Hemmers schraubten das Resultat noch in die Höhe.

Concordia Goch - Alemannia Pfalzdorf 1:4 (1:2). Auch in Goch setzte sich der Favorit durch. Die frühe Pfalzdorfer Führung durch Hennis Hans aus Minute sieben konnte Luca Schaap nach einer halben Stunde zwar noch ausgleichen, es folgte aber postwendend das 2:1 für die Alemannia durch Christian Ploenes. Kay Tönnißen sorgte nach der Pause zunächst für die Vorentscheidung (51.), ehe erneut Ploenes das 4:1 herstellte (84.).

SuS Kalkar - TSV Weeze 1:5 (1:1). Erwartungsgemäß zog der Bezirksligist aus Weeze in Kalkar in die nächste Runde ein. Vor der Pause waren die Gelb-Blauen noch nicht wirklich auf Betriebstemperatur, die Führung durch Kapitän Christian Feegers glich Kalkars Spielertrainer Dennis Thyssen noch vor der Pause aus. In Abschnitt zwei traf dann aber Julian Kühn zum 2:1, dem Michael Thissen das 3:1 folgen ließ. Erneut Kühn sowie Florian Feddema sorgten für das ungefährdete 5:1.

SG Mehr/Niel/Wyler/Zyfflich - SG Kessel/Ho-Ha 2:4 (1:3). In einer torreichen Partie setzte sich das Gästeteam durch. Die frühe Führung hatte Ruben Korgel nach nur fünf Minuten erzielt, diese wurde von Martin Dicks nach 25 Zeigerumdrehungen ausgebaut. Jude Zoum traf zum zwischenzeitlichen 1:2, Peter Bodden stellte aber noch vor der Pause auf 3:1. Henry Arighwrode machte die Begegnung mit dem 2:3 (70.) noch mal spannend, ein zweiter Treffen von Bodden sorgte aber für das 4:2 (80.).

SSV Reichswalde - DJK Appeldorn 3:6 (2:4). Torfestival am Dorfanger, wo der einheimische SSV als B-Liga-Absteiger den Appeldornern mächtig einheizte. Die DJK kam als Favorit, was sie auch gleich unter Beweis stellte. Torjäger Yannick Neinhuis eröffnete den Torreigen, Marvin Tenhaft erhöhte, ehe SSV-Spieler Alexander Janßen verkürzte. Doch erneut Neinhuis sowie Neuzugang Dawid Kaftaniak ließen es im SSV-Gehäuse klingeln. Der neue SSV-Spielertrainer Patrick Linden stellte den Pausenstand her. In Minute 55 sah ein SSV-Akteur die rote Karte, doch Christian Arntz (76.) besorgte in Unterzahl den Anschlusstreffer. In der Schlussphase setzte sich die DJK entscheidend durch. Tenhaft (82.) sowie Marc Neuhaus (90.) per Elfmeter sicherten der DJK die nächste Pokalrunde.

Siegfried Materborn - SV Nütterden 3:4 (1:1). A-Liga-Absteiger gegen A-Liga-Aufsteiger hieß das Pokalduell, was der Neuling aus Nütterden knapp für sich entschied. Bastian Lange gelang die Siegfried-Führung, die Sedat Sacan ausglich. Fabian Cox brachte den SVN in Front, doch Tom Limper egalisierte. Cox stellte per Elfmeter auf 2:3, erneut Lange (90.+2) besorgte den Ausgleich. Mit dem letzten Angriff schnürte Cox seinen Dreierpack und avancierte damit zum Matchwinner für seine schwarz-weißen Farben.

VfR Warbeyen - SV Grieth 5:3 n.V. Überraschung am Duvenpoll, denn der B-Ligist aus Grieth verlor beim C-Ligisten. Die Hausherren gingen vor der Pause 2:0 in Führung, doch Eike Küsters konnte nach der Halbzeit per Doppelpack ausgleichen. Der VfR stellte auf 3:2 und mit einem VfR-Eigentor hieß es nach 90 Minuten 3:3. In der zweiten Hälfte der Verlängerung gelang den Gastgebern dann die Pokalüberraschung.