1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Volleyball: VBC Goch baut Tabellenführung aus

Volleyball : VBC-Mädels ohne Gnade

Die Gocher U20-Volleyballerinnen festigen in Bocholt die Tabellenführung in der Oberliga. Siege fährt auch der Nachwuchs aus Bedburg-Hau ein. Die U18- und U16-Jungs des VBC holen klare Siege.

Die Volleyball-Juniorinnen aus Bedburg-Hau und Goch setzten zum Abschluss der Oberliga-Normalrunden noch einmal Zeichen. Als Spitzenreiter ihrer Ligen sicherten sich Gochs U20-Juniorinnen und die U16-Juniorinnen der SV Bedburg-Hau optimale Ausgangspositionen für erste Qualifikationsrunde zu den Westdeutschen Meisterschaften.

Oberliga – U 20-Juniorinnen: TuB Bocholt – 1. VBC Goch 0:2 (18:25, 13:25). Freundlicherweise war Gästetrainer Jens Peters dem dabei schon überforderten Team von Gastgeber Bocholt beim Aufbau der Netzanlage behilflich, ehe dann seine Sechs keine Gnade mit dem in vielen Ballwechseln überforderten TuB-Team hatte. Von Beginn an diktierte das Peters-Team trotz nötiger Umstellungen im Annahmeriegel, Angriff sowie Zuspiel klar das Netzgeschehen. Gochs eigentliche Spielmacherin Laura van de Loo übernahm in Block und Annahme den Part der fehlenden Mittelblockerin Jenna Peters. Jacqueline Keurhorst spielte gemeinsam mit „Jojo“ Ebben zu und beide führten Spitzenreiter Goch zu Satzgewinnen von 25:18 und 25:13.

Oberliga – U18-Juniorinnen: SG Langenfeld – SV Bedburg-Hau 0:2 (21:25, 23:25) / TV Jahn Königshardt – SV Bedburg-Hau 2:1 (25:18, 16:25, 15:13). Die Oberliga-Spielzeit beendete der Tabellenfünfte Hau mit Sieg und Niederlage. Nach zwei umkämpften Sätzen setzte sich die SVB-Sechs etwas überraschend mit 2:0 gegen den Tabellendritten SG Langenfeld durch. Im Tie-Break wurde Haus Partie mit dem Tabellennachbarn TVJ Königshardt entschieden. Nachdem Hau durch ein glattes 25:16 zum 1:1 gekommen war, hatte der Tabellenvierte Königshardt im nötigen Entscheidungssatz knapp mit 15:13 das bessere Ende für sich.

Oberliga – U16-Juniorinnen: STV Hünxe – SV Bedburg-Hau 1:2 (10:25, 25:18, 9:15) / VV Humann Essen – SV Bedburg-Hau 0:2 (13:25, 22:25). Nach glatten 2:0-Siegen in den Nachholspielen gegen TuSEM Essen und die Zweitvertetrung des Moerser SC war für die Sechs von SVB-Trainer Ralf Joeken das Duell mit Hünxe ein Endspiel um Platz eins, das Hau mit Marlena Bovets Aufschlägen bis 4:0 perfekt eröffnete. Durch druckvolle Angriffe und weiter gute Aufschläge wurde der Vorsprung bis 14:5 ausgebaut und so Satz eins klar mit 25:10 gewonnen. Hünxe Antwort mit starken Szenen seiner zwei Mittelblockerinnen kam postwendend. Hau lag in Satz zwei früh 1:8 zurück, war bis 15:19 dann wieder mehr im Spiel, musste aber dennoch mit 18:15 Hünxes Satzausgleich hinnehmen. Im nötigen Tie-Break war bei 3:6 eine Hauer Auszeit fällig, um danach mit neuer Motivation den Satz noch mit 15:9 zum 2:1 zu drehen. Die Basis, die Oberliga-Normalrunde als Ligaprimus abschließen zu können, war gelegt, der dazu noch nötige letzte Sieg über Essen noch ein Drama. Satz eins wurde zwar mit 25:13 gewonnen, doch Haus zu große Passivität am Ende vom zweiten Satz führte dazu, dass Satz und Sieg bei 24:22 nach einer 24:18-Führung auf der Kippe standen. Aber dann konnte Hau endlich jubeln, als Annika Bündgens der entscheidende Punkt zum 25:22 und dem gleichbedeutenden 2:1-Sieg gelungen war.

Mit Siegen endeten die Oberliga-Normalrunden für die Volleyball-Junioren des 1.VBC Goch. Für die VBC-Teams beginnt nun die Vorbereitung auf die im Januar stattfindende erste Qualifikationsrunde zu den Westdeutschen Volleyball-Meisterschaften der U18-und U16 -Junioren.

Oberliga – U18-Junioren: 1. VBC Goch – TuS Baerl 2:0 (25:16 25:9). Trotz des Ausfalls der Stammspieler Felix Wetzold, Tobias Brendgen und Mika Neikes und der dadurch notwendigen Umstellungen im Zuspiel und Angriff gab die VBC-Sechs gegen Ligaschlusslicht Baerl immer klar den Ton an. Die Gäste waren meist schon bei der Annahme der Gocher Aufschläge überfordert und sahen in der Abwehr kein Land, wenn Gochs stärkster Angreifer Malte Averbeck beim 25:16 und 25:9 zum ungefährdeten 2:0-Sieg von seinen Mitspielern am Netz gut in Szene gesetzt wurde.

Oberliga – U16-Junioren: SG Suderwich – 1. VBC Goch 0:2 (18:25, 8:25). Je länger das Gastspiel der VBC-Sechs am Netz des Tabellenfünften Suderwich dauerte, desto größer wurde die Dominanz der Weberstädter. Malte Averbeck eröffnete den Auftaktsatz der sehr einseitigen Partie mit einer starken Aufschlagserie bis 11:0, die die Richtung vorgab. Der Rest bis zum 25:18 und zur 1:0-Satzführung war für das körperlich überlegene VBC-Team nur Formsache und VBC-Coach Derk Wetzold nutzte die Chance, um personell zu experimentieren. Sehr schnell war der Tabellendritte Goch auch in Satz zwei klar vorn. Mit guten Aufschlägen in Serie von 17:8 bis 25:8 machte dann Ben Köllner Gochs 2:0-Sieg zum Abschluss Oberliga-Normalrunde perfekt.