1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Volleyball: Volleyball-Nachwuchs vor hohen Hürden

Volleyball : Volleyball-Nachwuchs vor hohen Hürden

Qualifikationsrunde zu den Westdeutschen Meisterschaften

Für die Volleyball-Nachwuchsteams aus Bedburg-Hau und Goch beginnt das neue Jahr sofort mit einer ersten großen Herausforderung. Auf dem Weg zu den Westdeutschen Meisterschaften in den Altersstufen der U20 und U16 gilt es an fremden Netzen die erste von zwei Qualifikationsrunden vor den Westdeutschen Titelkämpfen zu meistern.

Qualifikation A – U20-Juniorinnen: VC Essen-Borbeck – SV Bedburg-Hau / SV BW Aasee – SV Bedburg-Hau / Erkelenzer VV – SV Bedburg-Hau. Anders als Kreisrivale VCE Geldern, der am eigenen Netz die Qualifikationsrunde A bestreiten kann, sind Bedburg-Haus U20-Juniorinnen gefordert, den Einzug in die nächste Qualifikationsrunde Samstag ab 13 Uhr in Erkelenz (Halle Krefelder Straße) zu realisieren. Die Teams des Drittligisten BW Aasee und des Zweitligisten Essen-Borbeck haben die besten Vornoten der vier Kontrahenten. Die Essenerinnen wurden Tabellzweiter in ihrer Oberliga-Gruppe, die Blau-Weißen aus Münster sicherten sich ohne Niederlage Rang eins ihrer Staffel. Damit ist für die Schützlinge von SVB-Trainer Alex Pötzsch die Sechs von Ausrichter Erkelenz als Vierter in ihrer Oberliga-Gruppe Haus vermeintlich leichtester Gegner. Um weiter zu kommen, ist für Hau ein Sieg über Gastgeber Erkelenz Pflicht. In den Duellen mit den anderen Gegnern muss der SVB-Sechs dann hoffen, gegen das Münsteraner Team oder Borbeck einen Überraschungscoup landen zu können.

Qualifikation A – U16-Junioren:

SG Aachen - 1.VBC Goch / Werner SC – 1.VBC Goch / Werdener TB – 1.VBC Goch. Nach einer eher durchwachsenen Oberliga-Normalrunde, die Gochs U16-Junioren als Tabellenfünfter beendeten, warten jetzt ungleich schwerere Spiele und Gegner auf das VBC-Team. Samstag ab 11.30 ist in der Sporthalle Am Obersteinfeld in Stolberg die SG Aachen als Zweiter in ihrer Oberliga-Gruppe und Gastgeber Favorit der Qualifikationsrunde. Schwer abzuschätzen ist, wer in dieser Runde am Ende Rang zwei hinter Aachen erobern kann. Genau wie der VBC haben auch Gochs weitere Gegner Werne als Fünfter und Werden nur als Siebter in ihren Oberliga-Gruppen keine herausragenden Rollen gespielt. Um die Partien erfolgreich gestalten zu können, muss im Gocher Team spielerisch vieles besser laufen als noch in den vorigen Oberliga-Partien.