Fußball: Viktoria vor Mentalitätsprüfung

Fußball : Viktoria vor Mentalitätsprüfung

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: SF Broekhuysen - Viktoria Goch (Sonntag, 15 Uhr)

Die vergangene Woche hätte die Woche der Gocher Viktoria werden können. Siege oder zumindest Teilerfolge beim Neuling SV Rindern und gegen die Klever FC-Reserve hätten den Weg in sichere Gefilde geleitet.

Es setzte jedoch in der Bezirksliga zwei schmerzhafte Niederlagen, die die Gocher selbst wieder in Abstiegsnöte bringen.

„Die Situation ist brandgefährlich. Das große Zittern muss dennoch nicht ausbrechen. Wir haben noch Teams hinter uns, müssen jetzt aber Gas geben und noch einige Punkte holen“, hält Jan Kilkens nichts von Panikmache, schließlich haben die Schwarz-Roten ihr Schicksal selbst in der Hand.

Um dieses aber auch in die richtigen Bahnen zu lenken, muss sich nach den Niederlagen gegen die beiden Schlusslichter aber einiges ändern.

Das weiß auch der Viktoria-Coach: „Wir haben da viel zu leichte Gegentore ermöglicht. Der Druck auf den Ball muss sich kräftig erhöhen. Das war teilweise viel zu schlapp. Die Jungs müssen da mit ganz anderer Mentalität zu Werke gehen“, fordert der Niederländer von seiner Elf kompromissloseres und konsequentes Auftreten.

  • Fußball : Viktoria muss wieder umstellen
  • Goch : Bezirksliga: Bittere Niederlage für Viktoria Goch
  • Fußball : Viktoria Goch: Von Tornähe zu Torgefahr

„Es gibt da wirklich nichts schön zu reden. Wir müssen knallhart arbeiten und kämpfen wie es die Klever bei uns getan haben, sonst wird das nichts.“

Vier Spiele vor Saisonende wird Kilkens aufgrund der schwachen letzten Darbietungen Umstellungen vornehmen. Eine der obersten Prämissen wird sein, den Laden hinten zunächst einmal dicht zu machen. Mit 56 Gegentreffern markieren die Gocher den Negativwert der Liga. In Broekhuysen wartet ein echter Härtetest.

Die Südkreisler rangieren im oberen Tabellendrittel und schossen sich nach durchwachsener Rückrunde zuletzt wieder mit einem 6:1 gegen Aldekerk gut ein.

Mehr von RP ONLINE