Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern Zwei Aufsteiger noch ungeschlagen

Kreis Kleve · SGE Bedburg-Hau II (2:2 in Vernum) und Viktoria Winnekendonk (6:2 gegen SF Broekhuysen II) bestätigen ihre gute Form auch am fünften Spieltag.

Sven Kleuskens ist mit Viktoria Winnekendonk erfolgreich.

Sven Kleuskens ist mit Viktoria Winnekendonk erfolgreich.

Foto: Fupa/FuPa

In der Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern sorgen die beiden Aufsteiger SGE Bedburg-Hau II und Viktoria Winnekendonk weiter für Furore. Beide Mannschaften sind nach fünf Spielen noch ungeschlagen und belegen aktuell die Plätze zwei und drei.

SV Grieth – Arminia Kapellen 1:2 (1:1). Die Gastgeber gingen früh durch Ibrahima Barry in Führung (9.). Doch Marvin Domagalla sorgte per Kopf für den Ausgleich (29.). In der Folge vergab Grieth zahlreiche gute Chancen. Das sollte sich rächen. Kapellens Malte Füngers traf in Minute 85 zum Endstand.

SV Grün-Weiß Vernum – SGE Bedburg-Hau II 2:2 (0:0). „Ein ernüchterndes Ergebnis, wir schaffen es derzeit nicht, uns zu belohnen“, sagte Vernums Trainer Sascha Heigl nach der Partie. Die Gäste gingen durch Justin van de Sandt (50.) in Führung. Marcus Brouwers (54.) und Valon Rizvani (69.) drehten mit ihren Toren zunächst den Spieß um. Doch Pascal Puff sicherte dem Aufsteiger den verdienten Punkt (79.). „Mit dem Remis bin ich zufrieden“, so SGE-Spielertrainer Bernard Alijaj.

TSV Weeze II – SV Union Wetten 1:4 (0:1). Gegen weiterhin stark ersatzgeschwächte Hausherren hatte die Union kaum Probleme. Kai Hermsen (14., 56.), Niklas Otten (58.) und Thomas Plönes (67.) trafen für den Gast, der zu Beginn der zweiten Hälfte seine stärkste Phase hatte. Den Weezer Ehrentreffer erzielte Philipp Cox (87.). „Mehr war heute aufgrund der aktuellen Personalsituation nicht drin“, sagte Tim Dünte, Interims-Coach der Weezer Reserve. „Am Ende ein verdienter Sieg“, so Wettens Spielertrainer Christian Offermanns.

SC Blau-Weiß Auwel-Holt – TSV Nieukerk 2:2 (1:1). Zwar gingen die Gäste nach 39 Minuten durch Mirco van Bergen in Führung. Doch zufrieden war Nieukerks Trainer Wilfried Steeger mit der Leistung seiner Mannschaft in Halbzeit eins nicht. „Ich musste an die Jungs in der Pause appellieren, hier endlich in die Partie zu kommen“, sagte er. Doch erst einmal drehte der Sport-Club das Spiel. Cedric Cain (40.) und Thomas Draek (68.) sorgten für die Führung. Den Treffer zum insgesamt leistungsgerechten 2:2-Endstand erzielte Felix Brusius (72.).

Viktoria Winnekendonk – Sportfreunde Broekhuysen II 6:2 (3:1). Gegen einen ersatzgeschwächten Gast reichte dem Aufsteiger „eine durchschnittliche Leistung“, so Viktoria-Trainer Sven Kleuskens. Torben Schellenberg (3., 45.), Manfred Stammen (36.), Jan Roosen (53.), Luca Hamaekers (65.) und Fabian Rasch (75.) trafen für den Aufsteiger, Tom Beterams (14.) und Nils Hannaleck (71.) für Broekhuysen.

SV Sevelen – SV Blau-Weiß Herongen 4:1 (4:0). Nach nur 24 Minuten war die Partie am Koetherdyk bereits entschieden. Max Ruhnau (5.), An­dreas Terhoeven (19., 23.) und erneut Ruhnau (24.) sorgten für die schnelle 4:0-Führung des Gastgebers. Nach dem Seitenwechsel kam der Gegner etwas besser in die Partie und erzielte in Person von Pascal Bially (52.) zumindest den Ehrentreffer. „Ich schiebe es mal auf die Heronger Kirmes“, nahm Herongens Spielertrainer Sebastian Tissen die Niederlage mit Humor.

SV Veert – SV Nütterden 2:3 (1:1). Nach Treffern von Daniel Fuchs (39.), Jouri Been (48.) und Jannis Dercks (55.) entführten die Gäste drei Punkte aus Veert. Für den Gastgeber trafen Christian Böttcher (45.) und Fynn Knops (80.).