1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Viktoria-Reserve Titelverteidiger

Lokalsport : Viktoria-Reserve Titelverteidiger

26. Hallenfußballmeisterschaften am Samstag ab 13 Uhr in Goch um den AVG-Cup.

In der sogenannten "Winterpause" locken alljährlich die Fußballhallenturniere viele Fans in die Sporthallen. So auch wiederum bei der Viktoria in Goch. Am Samstag, 18. Januar, gehen ab 13 Uhr in der Dreifachturnhalle der Gesamtschule wieder sieben Gocher Teams und die Gastmannschaft vom TSV Weeze an den Start und ermitteln den Hallenmeister 2014.

Als Favorit geht abermals die Landesligamannschaft der Viktoria an den Start, die allerdings in den letzten sechs Jahren den Titel nur zweimal gewinnen konnte und letztjährig sich im Endspiel sogar der eigenen Reservemannschaft geschlagen geben musste. Für Spannung ist also gesorgt.

Folgende Gruppeneinteilungen stehen fest:

Gruppe 1: TSV Weeze, DJK Ho/Ha, Alemannia Pfalzdorf, SV Viktoria III. Gruppe 2: SpVgg. Kessel, Concordia Goch, SV Asperden, SV Viktoria I.

Geht es nach der Spielklasse in der Gruppe 1 ist Alemannia Pfalzdorf der Favorit auf den Gruppensieg. Starke Leistungen als Aufsteiger in die Bezirksliga lassen auch in der Halle auf guten Fußball hoffen. Daneben ist natürlich der TSV Weeze zu nennen, die in der Kreisliga A noch ein Wort um den Aufstieg mitzureden haben. Die B-Ligisten, unter anderem Viktoria III und die DJK Ho/Ha, sind immer für Überraschungen gut, zumal gerade die dritte Mannschaft (letztjährig noch die Reserve) in den letzten vier Jahren zweimal den Titel gewinnen konnte und nur deshalb an den Start gehen kann, weil sie Titelverteidiger sind.

  • Lokalsport : Der TSV Weeze hat's in der Halle drauf
  • Lokalsport : Der TSV Weeze hat's in der Halle drauf
  • Lokalsport : Schafft Concordia Goch das Titel-Triple?

In der Gruppe 2 kommt es zum ewigen Derby zwischen Concordia Goch und der Landesligamannschaft der Viktoria. Die Grünen und die Roten werden sich wohl nichts schenken und vermutlich nach Lage der Dinge auch beide das Halbfinale erreichen.

Dorthin wollen auch die Mannschaften vom SV Asperden und der SpVgg. Kessel. Es wird für die Topteams also nicht ganz so leicht, schließlich ist bei der kurzen Spielzeit von 15 Minuten je Vorrundenspiel alles möglich.

Wie immer wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein. Eine Tombola mit hochwertigen Preisen wird es ebenfalls geben. Lose sind während des Turniers erhältlich. "Wir alle freuen uns auf dieses Turnier. Wir sind wie immer gut vorbereitet und hoffen auf einen hohen Zuschauerzuspruch." so Jürgen de Mür, Vorsitzender des Förderkreises.

Traditionell wurden bisher je geschossenen Tor gemeinnützige Einrichtungen unterstützt. Ab diesem Jahr erhält jeweils einer der teilnehmenden Fußballvereine 5 Euro je Tor, die dann der Jugendarbeit zu Gute kommen sollen. Gerade in der heutigen Zeit müssen auch die gemeinnützigen Vereine jeden Euro zweimal umdrehen, so dass die Torprämie gut angelegt ist. Der Veranstalter macht den Anfang, die weitere Reihenfolge für die Folgejahre wird während des Turnieres öffentlich ausgelost. Spender sind je zur Hälfte der Förderkreis Viktoria Goch und der Hauptsponsor AVG-Bau GmbH.

Die Sieger werden gegen 18.45 Uhr durch den Bürgermeister der Stadt Goch, Karl-Heinz Otto, geehrt. Das Siegerteam erhält zusätzlich den begehrten Wanderpokal aus den Händen von Ramon Jansen (AVG-Bau GmbH).

(RP)