Fußball : Viktoria vor dem wichtigen Kellerduell

Fußball-Bezirksliga: Viktoria - Aldekerk (So., 15.30 Uhr):

Am letzten Spieltag der Vorsaison stand dieses Duell bereits ganz im Zeichen des Abstiegskampfes. Mit einer 0:1-Niederlage zitterte sich die Viktoria letztlich dank des Torverhältnisses zum direkten Klassenverbleib, der siegreiche FC Aldekerk in die Relegation, die auch er zum Ligaerhalt nutzen konnte. Unter ganz so dramatischen Voraussetzungen steht das Duell dieses Mal aufgrund des frühen Saisonzeitpunktes noch nicht, dennoch handelt es sich um ein richtungsweisendes Duell im Tabellenkeller, schließlich kämpfen beide Teams gegen eine gefährliche Negativspirale. Der FC Aldekerk wartet seit sieben Partien auf einen Sieg (zuletzt 0:6 in Lowick), die Weberstädter boten zwar beim TSV WaWa (1:2) eine klare Leistungssteigerung, kassierten am Ende aber die vierte Niederlage in Serie.

„Mit dem Einsatz war ich dennoch vollauf zufrieden. Wir hatten einen starken Gegner gut im Griff und haben gezeigt, dass wir absolut konkurrenzfähig sind, wenn wir so kämpferisch agieren“, schöpft Jan Kilkens aus der unglücklichen Niederlage Hoffnung. Die Abwehr gewann mit dem erfahrenen Atila Ercan als Organisator an Sicherheit. Ein wichtiger Faktor, zumal die Weberstädter mit schon 28 Gegentreffern die zweitmeisten der Liga verzeichnen.

  • Lokalsport : Viktoria-Coach Kilkens: "Prekäre Situation für uns!"
  • Lokalsport : Viktoria muss liefern im Abstiegsendspiel
  • Lokalsport : Viktoria verbessert, aber punktlos

Auf der anderen Seite strotzte der FC Aldekerk bisher offensiv nicht gerade vor Stärke, sechs erzielte Treffer markieren den Ligaminuswert. „Auf unsere Leistung in Wachtendonk können und müssen wir aufbauen“, hofft Kilkens.