Lokalsport: Vernum setzt Ausrufezeichen im Abstiegskampf

Lokalsport: Vernum setzt Ausrufezeichen im Abstiegskampf

Kreisliga A: SV Grün-Weiß Vernum - Concordia Goch 4:2 (2:1). "Mit diesem Ergebnis bin ich überaus zufrieden", freute sich André Wilmsen, Co-Trainer der Grün-Weißen, über den 4:2-Erfolg gegen die Concordia aus Goch. "Zu Beginn ist Goch druckvoller gestartet, wir hatten jedoch auch einige gute Gelegenheiten. In der zweiten Halbzeit haben wir viele Hochkaräter liegen lassen und hätten mehrmals auf 3:1 erhöhen können. Insgesamt ist der Sieg jedoch mehr als verdient."

Kreisliga A: SV Grün-Weiß Vernum - Concordia Goch 4:2 (2:1). "Mit diesem Ergebnis bin ich überaus zufrieden", freute sich André Wilmsen, Co-Trainer der Grün-Weißen, über den 4:2-Erfolg gegen die Concordia aus Goch. "Zu Beginn ist Goch druckvoller gestartet, wir hatten jedoch auch einige gute Gelegenheiten. In der zweiten Halbzeit haben wir viele Hochkaräter liegen lassen und hätten mehrmals auf 3:1 erhöhen können. Insgesamt ist der Sieg jedoch mehr als verdient."

In der 22. Minute brachte Johannes Terhorst die Gastgeber in Führung, ehe Rene Schneider nach einem Standard zum Ausgleich traf (30.). Eine knappe Viertelstunde später stellte Rene Bendgens per Elfmeter den alten Abstand wieder her. Nach Wiederanpfiff blieb die Partie lange offen. In der Schlussphase schoss dann Vernums Philipp Stutzinger seine Farben mit einem Doppelpack zum Sieg. Der Treffer zum 2:4 in der Nachspielzeit durch David van Rennings blieb bedeutungslos.

  • Lokalsport : Concordia Goch auf dem Höhenflug

Zu allem Überfluss holte sich Concordia-Akteur Marco Hecht bei seinem Debüt im Trikot der Gäste eine Rote Karte nach einer vermeintlichen Tätlichkeit ab.

Nicht ganz zu Unrecht zeigte sich Concordia-Coach Stephan Gregor im Anschluss ein wenig verärgert. "Wir hätten dieses Spiel nicht verlieren müssen. In der ersten Halbzeit waren wir wirklich gut im Spiel. Uns fehlt jedoch der letzte Biss in der Offensive und der Elfmeter hat dem Spiel einen Bruch verliehen."

(RP)