1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Verband legt Plan für Ligareform vor

Lokalsport : Verband legt Plan für Ligareform vor

Der Fußballverband Niederrhein (FVN) hat am Mittwochabend Vereinsvertretern den Plan für die neue Aufteilung der Spielklassen vorgelegt. Demnach sollen bis zum Jahr 2015 die Bezirksliga-Gruppen auf sechs reduziert werden.

Am Mittwochabend stellte der Fußballverband Niederrhein (FVN) Vereinsvertretern der Mannschaften aus Landes- und Bezirksligen den Plan für die Ligenreform vor. Damit wurden zum ersten Mal die Neueinteilungen der Spielklassen ab 2014 seitens des FVN öffentlich gemacht.

Mit Abschluss der aktuellen Saison beginnt die Reform bereits zu wirken, denn die Zahl der Absteiger aus den Bezirksligen wird so weit erhöht, dass 2013/14 nur noch mit acht Bezirksliga-Staffeln gespielt wird. Diese Maßnahme ist bereits seit Saisonbeginn bekannt. Zum weiteren Verlauf der Reform hatte sich der FVN bisher nicht geäußert. Die Stufen der Ligareform sehen folgendermaßen aus:

2012/2013: Aus bisher neun Bezirksliga-Gruppen werden acht. Daher werden pro Bezirksliga-Gruppe bis zu vier Teams absteigen und eine zusätzliche Abstiegs-Relegation mit drei Teams gespielt. Insgesamt werden 37 Teams in die A-Liga gehen müssen, wobei nur 27 Teams aus der Kreisebene aufsteigen werden.

2013/2014: Die Landesliga-Gruppen bleiben gegenüber dieser Saison unverändert. 15 bis 20 Teams werden, je nach Tabellensituation in den oberen Ligen, im Juni 2014 in die Bezirksligen absteigen müssen, im Extremfall also die letzten fünf Mannschaften jeder Gruppe.

  • Lokalsport : "Hart, aber doch nachzuvollziehen"
  • Fußball : Fußball: Verband gibt Einteilung der Gruppen bekannt 
  • Lokalsport : Futsal: Niederrhein sucht die besten Teams in der Halle

Mit acht Bezirksliga-Gruppen zu je 17 oder 18 Teams geht die dritte Liga auf Verbandsebene in diesem Sommer an den Start. Bis zum Juni 2014 werden bis zu 51 Teams aus der Bezirksliga absteigen müssen, um das Feld weiter zu reduzieren — es wären bis zu acht Absteiger pro Bezirksliga-Gruppe möglich. Die Zahl der Aufsteiger aus den Kreisligen wird auf 21 verringert.

2014/2015: Zum letzten Mal wird die Landesliga in drei Gruppen — à 14 Teams — ausgespielt. Bis zu sechs Teams werden pro Gruppe in die Bezirksligen herunter müssen.

Auf Bezirksebene wird 2014/2015 nur noch in sieben Gruppen mit 17 bis 18 Teams gespielt. Bis zu sieben Absteiger in die Kreisligen sind pro Gruppe möglich, um ab August 2015 in nur noch sechs Gruppen zu spielen. Nur noch 21 Mannschaften werden aus den Kreisligen aufsteigen dürfen.

2015/2016: Die erste Saison mit zwei Landesliga-Gruppen à 18 Teams beginnt. Bis zum Viertletzten können dann alle Teams in die nun noch sechs Bezirksliga-Gruppen absteigen. In diesen sechs Staffeln werden "nur" noch bis zu vier Teams pro Gruppe in die A-Ligen degradiert. Von der Kreisebene sind 18 Mannschaften aufstiegsberechtigt.

2016/2017: In dieser Saison bleibt erstmals gegenüber der Vorsaison die Struktur der Ligen beim Alten.

Stimmen zur Ligareform siehe rechts

(buer)