Lokalsport: Van-Nooy-Preis an Dirk Kopp verliehen

Lokalsport : Van-Nooy-Preis an Dirk Kopp verliehen

Im Rahmen einer Feier wurde im Viktoria-Treff der Gerd-van-Nooy-Gedächtnispreis an Dirk Kopp verliehen.

Gerd van Nooy war in den 30er Jahren ein hervorragender Sprinter über die Distanzen 100 m bis 400 m. Auf genau diesen Strecken war auch Dirk Kopp in Jugendjahren erfolgreich, worauf Abteilungsleiter Johannes Artz in seiner Laudatio hinwies. Seine überragenden Verdienste liegen jedoch in seiner Trainerarbeit mit Schülern und Jugendlichen. Dirk opfert seine ganze Freizeit für die Leichtathletik und ist fast jeden Tag auf dem Sportplatz zu finden. An vielen Wochenenden nimmt er mit seinen Athleten und Athletinnen an regionalen und überregionalen Sportfesten teil. Vor Ostern organisiert er alljährlich eine Trainingswoche in Dänemark. Viele Jugendliche führte er auch zur Teilnahme an Deutschen Meisterschaften.

Von der Verleihung des Preises ahnte Dirk Kopp nichts. Der Geehrte freute sich darüber, dass seine gesamte Trainingsgruppe und auch der Vorstand der Leichtathletikabteilung anwesend waren. Dirk Kopp wurde mit lang anhaltendem Beifall bedacht. Johannes Artz vergaß nicht zu erwähnen, dass Dirk Kopp seit ca. 15 Jahren als Leichtathletikwart im Vorstand aktiv ist und in seiner Trainingsarbeit große Unterstützung durch Alex Borgers erhält. Wichtig ist auch die gute Vorarbeit der Trainerin Silvia Korsch, deren Athleten/innen zu Dirk Kopp wechseln.

Viktorias Athleten/innen erzielten im Jahre 2017 die meisten Kreismeistertitel. Mit etwas Wehmut wies Johannes Artz darauf hin, dass es ab 2018 keine Kreismeisterschaften mehr gibt, sondern übergeordnete Regionalmeisterschaften.

Folgende Athletinnen und Athleten wurden geehrt: Julia Bockhorn, Kiana Reif, Felina Kühn, Zoe Bongardt. Anna-Lena Arntz, Emily Kühn, Tamara Niemann, Jana Goemanns, Jule Gipmann, Susan Meier, Maxine Müller, Jule Reintjens, Hanna Vogelskamp, Bianca Benner, Silke Flören, Stephanie Verhalen, Silke Haschberger, Andrea Ingenbleek, Diana Köster, Noah van Sambeck, Mathis Scherders, Stefan Binn, Karsten Janßen, Andreas Schefthaler, Kai Schmidt, Dylan Steffl, Willem Lohoff, Philipp Schroer, Andreas Janßen, Ludger Theis, Johannes Ingenbleek, Theo Artz. Johannes Artz ehrte Silke Flören für den Gewinn der Deutschen Meisterschaft mit einem Blumenstrauß und stellte die Leistung von Theo Artz heraus, der in seiner Altersklasse M70 über 100 m und im Weitsprung Nordrheinmeister geworden war.

(RP)
Mehr von RP ONLINE