Handball: UTuS verliert das Saisonfinale unglücklich

Handball : UTuS verliert das Saisonfinale unglücklich

Ein wenig enttäuscht über das unglückliche Endergebnis, aber erhobenen Hauptes beendeten die Uedemer Handballerinnen die Saison. Den letzten Siebenmeter parierte die Weseler Torhüterin. So endete die Saison für den UTuS wie sie begonnen hatte: mit einer äußerst knappen und unglücklichen Niederlage.

Dabei fing alles vielversprechend an. In der ersten Viertelstunde bestimmte Uedem das Spielgeschehen und lag bis zum 9:7 in Führung. In dieser Phase war es Judith Berns, die vom Gegner nicht in den Griff zu bekommen war und mit vier Toren maßgeblichen Anteil am gelungenen Start ihrer Mannschaft hatte. Doch wie so oft knickten die Uedemerinnen anschließend ein und gerieten durch eigene Hektik und Kopflosigkeit mit 9:12 und 10:14 in Rückstand. Nach Auszeit und Neusortierung kamen sie wieder heran, erzielten sogar den Ausgleich, schenkten aber vor dem Pausenpfiff den letzten Ball wieder her, den die Weselerinnen zum 16:15-Halbzeitstand verwerteten.

Im zweiten Durchgang schaltete Wesel einen Gang hoch und ging mehrfach in Führung (21:19, 26:22, 30:27). Doch jedes Mal schafften es die Uedemerinnen auszugleichen und das Spiel offen zu halten - bis zur letzten Minute, in der die Ausgleichschance vertan wurde. Im Gegenzug kassierte der UTuS das 31:30 und versäumte es mit der letzten Aktion, den Ball aus sieben Metern im Weseler Tor zu versenken.

UTuS: Stevens-Bräuer, Reichardt - S. Verhülsdonk (7), Gutsche (6), Berns (4), Göcke (4), Helmus (3), Loosen (2), Voigt (2), Schaap, (1) L. Verhülsdonk (1), Jacobs, Baumann (n.e.), Dörr (n.e.).

(poe)
Mehr von RP ONLINE