Handball: UTuS strebt Trendwende an

Handball: UTuS strebt Trendwende an

Für die Handballerinnen des Uedemer TuS steht am Wochenende der achte Spieltag der laufenden Verbandsligasaison auf dem Programm. Das Team von Coach Christian Dörr reist nun am Samstagnachmittag nach Willich zum TV Anrath. Anwurf in der Leineweberhalle ist um 16 Uhr.

Nach der schmerzhaften 22:23-Niederlage vom vergangenen Wochenende wollen die UTuS-Damen nach nur einem Punkt aus den letzten drei Spielen in Anrath die Trendwende schaffen. Mit dem Tabellenvierten wartet allerdings eine große Herausforderung auf die Mannschaft aus der Schustergemeinde. Die Gastgeberinnen warten jedoch mit ähnlichen Stärken auf wie der Aufsteiger aus Uedem. Die Basis zum Erfolg wird auf beiden Seiten in der Defensive gelegt- mit je 149 Gegentoren stellen beide die drittstärkste Abwehr der Liga. Somit kommt es für Uedem wieder darauf an, durch robuste Deckungsarbeit zu punkten.

Zudem wird es auf zwei Dinge ankommen, welche die UTuS-Damen zuletzt Punkte kosteten: "Wir haben in der Schlussphase konditionell nachgelassen und vorne keine Lösungen gefunden", wie Uedems Trainer Dörr nach dem letzten Spiel feststellte.

  • Lokalsport : UTuS-Damen wollen Heimbilanz verbessern

"Daran wollen wir im Training arbeiten um gut vorbereitet in die Partie zu gehen!"

(RP)