Lokalsport: UTuS-Paukenschlag gegen Hiesfeld

Lokalsport : UTuS-Paukenschlag gegen Hiesfeld

Handball-Landesliga: Uedemer TuS - TV Jahn Hiesfeld 30:13 (15:6).

Den Landesliga-Damen des Uedemer TuS gelang zum Auftakt der Rückrunde gleich der nächste Paukenschlag: der Tabellenvierte TV Jahn Hiesfeld wurde nach einer imponierenden Vorstellung mit 30:13 in die Schranken gewiesen. Dabei stach wieder einmal UTuS-Torhüterin Birgit Stevens-Bräuer hervor, die einen grandiosen Tag erwischte und mit fünf gehaltenen Strafwürfen auch die letzte Gästespielerin zur Verzweiflung brachte.

Nach Spielbeginn legten die UTuS-Damen direkt los wie die Feuerwehr - und nach zwei Spielminuten hatte es bereits dreimal im Gästetor geklingelt: 3:0. Bis zur 10. Minute konnten die Hiesfelderinnen noch mithalten - danach folgte die Vorentscheidung: innerhalb von 15 Minuten zogen die Gastgeberinnen von 6:4 auf 15:4 davon. Jeder Wurf der Uedemerinnen fand sein Ziel, während sich der Tabellenvierte an der Defensive der Gastgeberinnen die Zähne ausbiss. Auch ein verändertes Abwehrsystem auf Hiesfelder Seite konnte die UTuS-Damen nicht aus dem Konzept bringen und so stand es zur Pause 15:6.

Lediglich zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten sich die Gäste noch einmal kurz aufbäumen und auf 17:10 verkürzen - doch ein erneuter Uedemer Zwischenspurt veränderte das Ergebnis auf 26:10. Ungeachtet der hohen Führung ließen Konzentration und Siegeswillen auf Uedemer Seite nicht nach - und so konnten insbesondere Steffi Dörr und Madeleine Voigt die Räume nutzen und den Sack am Ende zumachen. Damit war die Partie entschieden. Jordana Eikmeyer gelang es am Ende sogar noch die 30-Tore-Marke zu durchbrechen. Ein gelungenes Comeback konnte Claudia Lubiewski feiern, die sich nach monatelanger Verletzungspause direkt mit sechs Treffern eindrucksvoll zurückmeldete.

(RP)
Mehr von RP ONLINE