Lokalsport: UTuS-Damen vor Herkulesaufgabe

Lokalsport : UTuS-Damen vor Herkulesaufgabe

Handball-Verbandsliga: Uedems Frauen spielen am Sonntag in Haan.

Das wohl schwierigste Saisonspiel steht am Sonntag für die Handballdamen des Uedemer TuS auf dem Programm. Die Mannschaft von Coach Christian Dörr ist zu Gast beim Spitzenreiter von der HSG Adler Haan. Anwurf in der Halle an der Adlerstraße in Haan ist um 11:30 Uhr.

Die UTuS-Damen zeigten sich in den letzten Wochen trotz angespannter Personalsituation in guter Form: zunächst wurde gegen Lobberich der Klassenerhalt perfekt gemacht, dann folgte die begeisternde Vorstellung beim Pokal-FinalFour und am vergangenen Wochenende wurde nach einem Kraftakt in letzter Sekunde der Ausgleich beim TSV Kaldenkirchen erzielt. Dieser gelang bei ihrem Comeback nach mehrwöchiger Verletzungspause Leonie Verhülsdonk, der Dörr zwar eine gute Leistung attestierte, jedoch feststellte, dass die Rückraumakteurin "noch nicht bei hundert Prozent" ist. Ohnehin war im Uedemer Spiel noch Luft nach oben, insbesondere in der Abwehr, wo die eigentliche Stärke der UTuS-Damen liegt. Daran wieder anzuknüpfen wird beim Tabellenführer wichtig sein, um sich gut zu verkaufen. Haan stellt die mit Abstand beste Offensive der Liga und ist durchaus in der Lage, an guten Tagen Gegner zu überrollen- zuletzt geschehen beim 32:18 gegen Alpen/Rheinberg oder beim 46:16 gegen Aldenrade. Zudem gab es seit Januar zehn Siege in Folge für den Favoriten, der kurz vor Saisonende gegen den Aufsteiger aus der Schustergemeinde nicht Gefahr laufen will, den Aufstieg noch zu verspielen. Mut machen können dem Dörr-Team die Partien der Teams aus Süchteln oder Überruhr, welche gegen die Gastgeberinnen schon punkten konnten.

(RP)