Tennis: Uedems Herren 30 sind wieder oben dran

Tennis : Uedems Herren 30 sind wieder oben dran

Tennis 2. Verbandsliga Herren 30: TK 78 Oberhausen - Uedemer TC 2:7 (2:4).

Damit hatten die Uedemer nicht gerechnet: Trotz angeschlagener Spieler und Hilfe von Marcus Groenewald aus der zweiten Mannschaft schlugen die Herren 30 Tabellenführer Oberhausen auswärts deutlich. Somit ist das Team trotz der unglücklichen Heimniederlage gegen Düsseldorf wieder oben mit im Spiel – und kann tatsächlich den Durchmarsch in die erste Verbandsliga schaffen.

„Oliver Horn ist zwar mit seiner Fußverletzung immer noch angeschlagen, hat sich aber super durchgekämpft und nach einer tollen Leistung gewonnen“, sagt Mannschaftsführer Andrej Nitsche. Horn gewann mit 6:4/6:2 in der ersten Runde, auch Philipp Zita (6:1/6:1) punktete für die Uedemer. Groenewald war seinem Gegner hingegen nicht gewachsen (1:6/2:6), hatte aber allergrößten Respekt fürs Einspringen. In Runde zwei war es Georg Kleppe, der sich mit einer Niederlage abfinden musste (2:6/4:6). Dafür aber holten Andrej Nitsche (7:5/2:6/10:3) und Wilhelmus Peters (6:3/6:2) weitere Siege für Uedem holen. Danach konnte das Team erneut seine Doppel-Stärke unter Beweis stellen. Dabei hätten Nitsche/Nils Riddermann beim Stand von 1:1 fast schon aufgaben müssen. „Nils zog sich eine Wadenzerrung zu, konnte aber dank seiner spielerischen Fähigkeiten zum Sieg beitragen.“ Das Match endete 6:4/6:2. Auch Peters/Zita setzten sich in zwei Sätzen durch (6:1/6:3). Horn/Kleppe unterlagen im ersten Satz im Tie-Break, kämpften sich aber zurück und gewannen schließlich im Match-Tie-Break (6:7/6:4/10:3).

Damit spielen die Uedemer als derzeit Zweiter wieder mit auf den oberen Plätzen.

„Jetzt hängt alles von den Matchpunkten ab“, sagt Nitsche. „Wir werden in den letzten beiden Spielen auch auf Bas Barten setzen können und haben damit ganz gute Chancen.“

Mehr von RP ONLINE