1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Uedemer TuS zieht Frauen-Team zurück und ist auf Trainersuche

Handball : Uedemer TuS zieht Frauen-Team in die Bezirksliga zurück und sucht Trainer

Die Mannschaft hat in der abgebrochenen Saison in der Landesliga noch einen Platz in der oberen Tabellenhälfte belegt. Ein Nachfolger für Coach Thomas Hoffmann, der aus privaten Gründen aufhört, steht noch nicht fest.

Die sportliche Talfahrt der Handballerinnen des Uedemer TuS setzt sich fort und bietet zugleich die Chance zum Neuanfang mit allerdings noch nicht komplett feststehendem Personal. Nach dem Abstieg in die Landesliga vor einem Jahr zieht der Verein die erste Frauen-Mannschaft nun aus dieser Klasse zurück, in der es in der abgebrochenen Spielzeit immerhin zu einem Platz im oberen Tabellendrittel gereicht hat. In der Saison 2020/21 wird der UTuS nur noch in der Bezirksliga an den Start gehen. Zudem muss ein neuer Trainer für das Team gefunden werden. Denn Thomas Hoffmann hört aus privaten Gründen auf.

„Ich möchte mehr Zeit für die Familie haben und zusammen mit meinen Kindern mit einem neu zugelegten Wohnmobil durch Europa reisen, wenn das wieder problemlos möglich ist“, sagt der 53-jährige Hoffmann, der in der IT-Branche freiberuflich tätig ist. Doch nicht nur der Trainer verlässt den Klub. Mit Torhüterin Birgit Stevens-Bräuer, Leonie Verhülsdonk und Natascha Gutsche werden drei jahrelange Stützen nicht mehr für den UTuS auf Punktejagd gehen, was ein Grund für den Rückzug ist. Insbesondere der Verlust von Stevens-Bräuer als sicherem Rückhalt wiegt schwer, zumal noch nicht feststeht, wer künftig im Tor stehen wird. Ebenfalls noch unklar ist, wer den Trainerposten übernehmen wird.

„Meinem Nachfolger, wer auch immer das sein wird, kann ich sagen: die sportliche Qualität der Spielerinnen ist sicherlich mehr als bezirksliga-tauglich“, sagt Hoffmann. Abzuwarten bleibt, ob Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft oder der Jugend den Sprung schaffen. Akteurinnen aus dem eigenen Unterbau wie Anna Willen stellten ihre Klasse auch schon in der ersten Mannschaft unter Beweis.

Die UTuS-Damen treffen in der kommenden Saison, deren Start momentan für den 5./6. September geplant ist, in der Bezirksliga auf die HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg, BW Dingden, HC TV Rhede II, HSG Hiesfeld/Aldenrade III, HSG Hiesfeld/Aldenrade IV, SV Neukirchen, SV Schermbeck, TuS Xanten, TV Voerde, TSV Bocholt II, TV Issum III und MTV Dinslaken II.

Die Herren des Uedemer TuS, die den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft haben, spielen gegen folgende Teams:  HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg, BW Dingden, HC TV Rhede II, SV Neukirchen II, HSG Hiesfeld/Aldenrade III, TV Schwafheim II, TV Borken II, Moerser SC, SV Friedrichsfeld, SV Schermbeck, TSV Bocholt und TV Kapellen II.