1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Uedemer SV steigt in die A-Liga auf

Lokalsport : Uedemer SV steigt in die A-Liga auf

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 2: SuS Kalkar gewinnt Derby klar.

Weeze II - Uedemer SV 1:4 (1:1). Glückwunsch an den Uedemer SV, der sich in dieser Saison in souveräner Manier die Meisterschaft sicherte. Die Weezer waren in der Anfangsphase besser, und Robin Stumpf (11.) verwandelte einen berechtigten Handelfmeter zur TSV-Führung. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt (43.) sorgte Marvin Tüß etwas glücklich für den Ausgleich. Mit einem Doppelschlag (65.,69.) stellten erneut Tüß sowie Hakki Erkis die Weichen auf den USV-Sieg. Özkan Demirli (89.) ließ es per Kopf im gegnerischen Kasten klingeln. "Wir sind schwer in die Partie rein gekommen, da der TSV super stand. Die zweite Hälfte dominierten wir eindeutig und ließen noch viele Chancen aus", erklärte der glückliche USV-Trainer Martin Würzler.

SV Herongen II - Fortuna Keppeln 1:2 (1:1). Einen Big Point im engen Abstiegskampf setzte die Fortuna in Herongen und verließ damit vorerst den möglichen Relegationsrang. Marcel Haffmanns (3.) netzte früh für die Platzherren ein, doch die Schützlinge von Trainer Paul Dickerboom ließen sich nicht beirren, und Jan-Philipp Kinzel (37.) markierte den Ausgleich. Im zweiten Abschnitt gab es etliche Torchancen für Herongen, und die Gäste verlegten sich auf Konter. Fortunas Torjäger Kevin Tennagel (89.) sorgte für den Lucky Punch und versetzte die Blau-Weißen in einen Freudentaumel.

  • Lokalsport : SuS Kalkar will Vizemeisterschaft sichern
  • Fußball : Kreisliga B 2: Uedemer SV macht Meisterstück in Weeze
  • Lokalsport : Saisonvorschau der Fußball-Kreisliga B 1

"Das war auf Asche ein richtig dreckiger Sieg, da Herongen besser war. Endlich war das Glück auf unserer Seite", schilderte Dickerboom erfreut.

SuS Kalkar - SV Grieth 3:0 (0:0). Vor der stattlichen Kulisse von ca. 300 Zuschauern entwickelte sich ein tolles B-Ligaspiel, das der SuS nach Aussage beider Trainer verdient gewann. In Hälfte eins gab es ein ausgeglichenes Chancenverhältnis, obwohl der SVG mehr vom Spiel hatte, und die Hausherren über Konter zum Erfolg kommen wollten. Direkt nach Wiederanpfiff verhinderte SuS-Keeper Oliver Kirchner die SVG-Führung grandios, und mit dem Doppelschlag von Marcel Miesen (53.) sowie Mohamed Bamba (55.), bester Mann auf dem Platz, wurde das Derby entschieden. Patrick Biegala besiegelte die SVG-Niederlage endgültig. "Aufgrund der 2. Halbzeit war es ein verdienter Sieg. Wir haben den SVG mit unserem Offensiv-Pressing nach der Pause überrascht", sagte SuS-Coach Julian Hartung. "Der Dreier für Kalkar geht in Ordnung. Wir konnten unsere sechs Ausfälle nicht kompensieren", meinte SVG-Trainer Sascha Horsmann.

Germania Wemb - SG Kessel/Ho.-Ha. 1:4 (1:3). Die Vereinigten um Trainer Raphael Erps, die durch Adan Guled (20.) in Rückstand gerieten, drehten die Begegnung innerhalb von 13 Minuten, denn Paul Schwiebbe (24., 29.) schnürte einen Doppelpack, und Thorben Möller (37.) markierte den Pausenstand. Für die ersatzgeschwächten Gäste war kurz vor dem Schlusspfiff noch Martin Peeters (86.) erfolgreich.

Union Kervenheim - BV DJK Kellen II 1:3 (1:1). Die Gäste wahrten mit diesem Auswärtsdreier ihre Ambitionen auf die Vizemeisterschaft. Marcel Jaworski brachte sein Team in Front, doch Dany Wischnewski konnte für die Union ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel war es der andere Zwilling, Jaroslaw Jaworski, dem die erneute BV-Führung gelang. Für die Truppe des zufriedenen BV-Trainers Jan Skotnicki setzte wiederum Marek Jaworski den Deckel auf das Match.

SV Veert II - SV Asperden 2:1 (1:1). Obwohl der SVA, der sich in bedrohlicher Schieflage befindet, in Minute neun durch Helge Küsters in Führung ging, fuhr er mit leeren Händen zurück. Denn Süleyman Biter (40.) egalisierte per Elfer für die schwarz-gelben Gastgeber. Aber es kam noch schlimmer für die Gäste, da Jan Aengenvoort (57.) den Siegtreffer für den Aufsteiger erzielte. Durch diese Pleite landete der SVA auf den Relegationsplatz und muss nun am Sonntag gegen Wetten II unbedingt gewinnen.

(RP)