Lokalsport: Uedem und Pfalzdorf suchen nach letzten Strohhalmen

Lokalsport : Uedem und Pfalzdorf suchen nach letzten Strohhalmen

Fußball-Bezirksliga: Uedemer SV - PSV Wesel-Lackhausen II (Sonntag, 15 Uhr). Für den Uedemer SV und PSV Wesel-Lackhausen II geht es um den Klassenerhalt: Der Uedemer SV belegt mit 28 Zählern Platz 15, drei Plätze darüber rangiert die PSV-Reserve mit 32 Punkten und einem Punkt Rückstand auf das rettende Ufer. "Für uns ist das Spiel die letzte Chance, im Rennen zu bleiben. Wir müssen gewinnen und werden auf Sieg spielen", sagt USV-Spielertrainer "Theo" Klunder. Gegner Wesel-Lackhausen II befindet sich ähnlich wie die Uedemer seit Monaten in der Abwärtsspirale und konnte nur eines der letzten fünf Spiele gewinnen. Anfang der Woche trennte sich der Verein von Trainer Aycin Özbek. "Die Mannschaft ist nicht fit für die Bezirksliga. Wir haben alle Spiele in der zweiten Halbzeit abgegeben", hatte Özbek noch nach der jüngsten Niederlage festgestellt. Für ihn hat nun Polat Aydin das Sagen, der sechs A-Jugendliche in den Kader holte. Der USV muss auf Elbers verzichten, hinter Düffels steht noch ein Fragezeichen.

Fußball-Bezirksliga: Uedemer SV - PSV Wesel-Lackhausen II (Sonntag, 15 Uhr). Für den Uedemer SV und PSV Wesel-Lackhausen II geht es um den Klassenerhalt: Der Uedemer SV belegt mit 28 Zählern Platz 15, drei Plätze darüber rangiert die PSV-Reserve mit 32 Punkten und einem Punkt Rückstand auf das rettende Ufer. "Für uns ist das Spiel die letzte Chance, im Rennen zu bleiben. Wir müssen gewinnen und werden auf Sieg spielen", sagt USV-Spielertrainer "Theo" Klunder. Gegner Wesel-Lackhausen II befindet sich ähnlich wie die Uedemer seit Monaten in der Abwärtsspirale und konnte nur eines der letzten fünf Spiele gewinnen. Anfang der Woche trennte sich der Verein von Trainer Aycin Özbek. "Die Mannschaft ist nicht fit für die Bezirksliga. Wir haben alle Spiele in der zweiten Halbzeit abgegeben", hatte Özbek noch nach der jüngsten Niederlage festgestellt. Für ihn hat nun Polat Aydin das Sagen, der sechs A-Jugendliche in den Kader holte. Der USV muss auf Elbers verzichten, hinter Düffels steht noch ein Fragezeichen.

Fußball-Bezirksliga: SC Bocholt - VfB Alemannia Pfalzdorf (Sonntag, 15 Uhr). An den Heimerfolg vom letzten Sonntag will das VfB-Team um Spielertrainer Thomas Erkens anknüpfen. Gegner des Tabellen-14. (28 Punkte) ist der sechs Plätze besser gestellte SC Bocholt (38 Punkte). "Wir versuchen, die aktuelle Situation realistisch zu sehen. Der Klassenerhalt ist noch möglich, und wir haben die Hoffnung natürlich auch noch nicht aufgegeben, aber wir planen auch schon für die A-Liga. Der Sieg gegen Friedrichsfeld war eine tolle Bestätigung für die Mannschaft, und genauso wollen wir uns auch in den restlichen Spielen der Saison verkaufen", sagt Erkens. Auf die A-Jugendlichen muss der Coach morgen verzichten, da die Junioren in der eigenen Liga ran müssen. Dafür können die Alemannen wieder auf Mittelfeldakteur Simon Olfen zählen, der in der vergangenen Woche krankheitsbedingt ausfiel. Zurückkehren wird auch Andre Kamps - ansonsten gibt es im Vergleich zur Vorwoche keine personellen Veränderungen.

(jehe)
Mehr von RP ONLINE