Lokalsport: TTV Goch verliert Lokalderby gegen TSV Weeze

Lokalsport: TTV Goch verliert Lokalderby gegen TSV Weeze

Tischtennis auf Bezirksebene: Vierter Sieg in Folge.

TTVg WRW Kleve II - TTV Hamborn 2010 II 9:6. Den vierten Sieg in Folge landete die WRW-Reserve um Marius Küper gegen den TTV Hamborn 2010 II. Den Grundstein zum 9:6- Heimsieg (29:24-Sätze) legte die WRW-Sechs bereits im Doppel, wo neben Maikel Peters/Jakob Kramer auch Bastian Beyerinck/Christoph Jansen in drei Sätzen zur 2:0-Führung erfolgreich waren. Passen mussten lediglich Küper/Stefan Merfeld. Nichts anbrennen ließen Peters und Kramer auch im Einzel. Während die zweite WRW-Spitze gegen Bernd Reiff (3:1) und Stefan Kalert (3:2) obenauf blieb, setzte sich Kramer im mittleren Paarkreuz gegen Ralf Schappei (3:0) und Lothar Arend (3:2) durch. Je einen Zähler steuerten Beyerinck (3:1 Reiff), Jansen und Merfeld (beide gegen Ersatz Szalek) bei.

TV Mehrhoog - DJK Rhenania Kleve II 9:6. Kein zählbarer Erfolg sprang für das zweite Herrenteam der Klever Rhenania beim Gastspiel in Mehrhoog heraus. Dem in der Rückrunde zuhause noch ungeschlagenen Tabellenvierten musste sich das Team um Julian Binn mit 6:9 (26:32-Sätze) geschlagen geben. Ins Hintertreffen geriet die Rhenania bereits im Doppel, wo ein Fünfsatzerfolg von Lucca-Henk Kaus/Hendrik ter Steeg gegen das Spitzendoppel des Gastgebers Marco Diederichs/Rene Weigang die einzige zählbare Ausbeute blieb. Neben Martin Blume/Julian Binn zogen auch Daniel Marquard/Lucia Jansen den Kürzeren. Im Spitzenpaarkreuz blieb Blume (2) ungeschlagen. Ebenfalls eine weiße Weste behielt in der Mitte Kaus (2). Den fünften Einzelzähler steuerte Binn bei.

  • Lokalsport : WRW II landet dritten Sieg in Folge

Herren-Bezirksklasse Gruppe 1: TTV Goch - TSV Weeze 4:9. Mit einer überraschenden 4:9-Niederlage (19:29-Sätze) des TTV Goch gegen den TSV Weeze endete der Lokalkampf in der Weberstadt. Die Heimniederlage des in Bestbesetzung aufspielenden Tabellendritten zeichnete sich bereits im Doppel ab. Dem Dreisatzerfolg von Mike Behet/Heinz-Willi van de Loo gegen Michael Sabolcec/Dietrich Muchortov standen zwei Niederlagen gegenüber. Neben Hendrik Peekel/Peter Niemann (1:3 Andy Hendricks/Bernd Heimers) blieb auch Giancarlo Bruno/Ole Brinkmann (0:3 Marcus Demes/Dennis Verbeten) nur die Gratulation. Kaum besser erging es dem Team aus der Weberstadt auch im weiteren Verlauf. Siege von Behet (3:0 Sabolcec), van de Loo (3:0 Demes) und Niemann (3:2 Heimers) blieben die einzige zählbare Ausbeute.

Damen-Bezirksliga Gruppe 1: DJK Rhenania Kleve II - TTV Rees-Groin II 8:0. Überraschend deutlich konnte die Mannschaft um Christiane Schlesinger auch das Rückspiel gegen den TTV Rees-Groin zu ihren Gunsten entscheiden. Die nicht in Bestbesetzung aufspielenden Gäste verwies der Tabellenzweite mit 8:0 (24:5 Sätze) in die Schranken. Nichts anbrennen ließ der Gastgeber bereits im Doppel. Neben Nadine Bremer/Michaela Kaus blieben auch Claudia Sesing/Ulrike Vogel in drei Sätzen auf der Siegerstraße. Die 2:0- Führung bauten die beiden DJK-Spitzen Bremer und Sesing mit Siegen gegen Silke Notthoff und Lisa Züpke sowie Vogel (3:0 Yvonne de Rooy) und Kaus (3:0 Anna-Maria Kleen) im Einzel weiter aus.

(RP)