1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

TSV Wachtendonk-Wankum hat beim Spiel im Borussia-Park viel Spaß​

Testspiele der Fußball-Landesligisten : TSV Wachtendonk-Wankum hat beim Spiel im Borussia-Park viel Spaß

Der Mannschaft gelingt beim 1:5 bei der U 23 des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach ein Achtungserfolg. Ein Gastspieler überzeugt bei der SV Hönnepel-Niedermörmter.

Das Ergebnis fiel erwartet deutlich aus. Doch Fußball-Landesligist TSV Wachtendonk-Wankum störte das nicht weiter. „Es hat Spaß gemacht“, sagte der Sportliche Leiter Timo Pastoors nach der 1:5 (1:2)-Niederlage des TSV Wa.-Wa. beim Regionalligisten Borussia Mönchengladbach U 23.

Das lag zum einen daran, dass die Kicker aus der Landesliga es genossen, bei besten Bedingungen auf dem Nebenplatz im Borussia-Park spielen zu können. Das lag aber vor allem daran, dass der Gast gegen den zwei Klassen höher auflaufenden Kontrahenten, der in erster Linie Akteure einsetzte, die bislang noch nicht so viel Spielpraxis erhalten hatten, eine gute Leistung gezeigt hatte. „Wir haben defensiv gegen diesen starken Gegner gut gestanden und einige gefährliche Konter gestartet“, so Pastoors. Schließlich gab es auch einen Achtungserfolg für den TSV Wachtendonk-Wankum, weil Malik Bongers (4.) den Außenseiter früh in Führung gebracht hatte. Den Ausgleich der Borussia erzielte Mika Schröers (21.), der seine Laufbahn einst beim TSV Wa.-Wa. begonnen hatte.

  • 0:1-Niederlage in Düren : Polanski vermisst noch „den letzten Tick Gier“ bei Borussias U23
  • Geschätzte 4000 Fans machten sich am
    Fanmarsch, Auftaktsieg, Farke-Lob : Ein Feiertag für die Borussia-Fans zum Saisonstart
  • Reusraths Nils Kaufmann schirmt gegen den
    Fußball, Landesliga : SCR feiert drei Siege in einer Woche

Sebastian Kaul, Trainer der SGE Bedburg-Hau, zog nach dem 7:1 (1:0)-Erfolg des Landesligisten im Test gegen den Bezirksligisten 1. FC Bocholt II ein überaus positives Fazit. „Das war eine reife Leistung meiner Mannschaft. Wir haben weiteres Selbstvertrauen für eine schwere Saison getankt“, sagte Kaul. Auch konditionell scheint’s zu stimmen. Die SGE erzielte fünf Treffer zwischen der 80. und 89. Minute. Falko Kersten (39.), Dominik Ljubicic (50.), Fabian Berntsen (80.), Pascal Puff (81., 89.) und Luca Wiens (84., 88.) schossen die Tore des Gastgebers.

Die Sportfreunde Broekhuysen, Neuling in der Landesliga, kassierten eine 1:2 (0:0)-Heimniederlage im Test gegen Bezirksligist SV Straelen II. Die bezeichnete Sebastian Clarke, Spielertrainer des Gastgebers, als verdient. „Das Ergebnis geht so in Ordnung. Wir haben keine gute Leistung gezeigt. Meiner Mannschaft war eine gewisse Müdigkeit, die in dieser Phase der Vorbereitung wiederum normal ist, anzumerken“, sagte er.

Ikechi Peter Okafor (63.) und Tacettin Muslubas (83.) sorgten mit ihren Toren für den Sieg des SV Straelen II. Sven van Bühren (78.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für den Landesligisten. „Das war eine gelungene Generalprobe eine Woche vor dem Saisonstart. Wir haben eine gute Leistung gezeigt. Doch wir haben auch noch den einen oder anderen Fehler gemacht. Daran werden wir jetzt in der letzten Trainingswoche vor dem ersten Meisterschaftsspiel arbeiten“, sagte Bilal Lekesiz, Trainer des SV Straelen II.

Landesligist SV Hönnepel-Niedermörmter erreichte am Samstag ein 2:2 (0:1) im Test beim Bezirksligisten SV Budberg. Das Team von Trainer Thomas Geist zeigte dabei zwei Gesichter. „Unsere Leistung in der ersten Halbzeit war nicht gut. Da haben wir dem Gegner zu viel Raum gelassen. Nach der Pause haben wir es dann viel besser gemacht“, sagte Geist. Die SV Hö.-Nie., die bereits in der vierten Minute in Rückstand geraten war, drehte die Begegnung durch Treffer in der 48. und 75. Minute zwischenzeitlich, musste aber kurz vor Schluss noch den Ausgleich hinnehmen. Die Tore des Landesligisten erzielte ein Gastspieler, dessen Namen Geist noch nicht verraten wollte. „Er hat eine gute Leistung gezeigt. Wir wollen jetzt versuchen, ihn noch zu verpflichten“, so der Coach.