1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Trienenjost und Terwiel bescheren 2:0-Erfolg

Lokalsport : Trienenjost und Terwiel bescheren 2:0-Erfolg

Fußball-Oberliga: Der SV Hönnepel-Niedermörmter gewinnt sein Auswärtsspiel verdient bei den Sportfreunden Baumberg.

Der SV Hönnepel-Niedermörmter bleibt in der Fußball-Oberliga in der Erfolgsspur. Bei den stark abstiegsgefährdeten Sportfreunden Baumberg setzten sich die Mannen von Trainer Georg Mewes nach einer durchschnittlichen Leistung verdient mit 2:0 durch. Nach dem frühen 0:1 durch Andre Trienenjost (9.) sorgte der eingewechselte Dennis Terwiel zwei Minuten vor dem Ende für die endgültige Entscheidung.

Den rund 200 Zuschauern boten die Akteure keine spielerischen Leckerbissen, die Partie lebte 90 Minuten lang mehr von der Spannung. Die erste Torchance brachte nach neun Minuten gleich die Gästeführung. Einen Freistoß von Markus Heppke fälschte zunächst der erstmals nach seiner Sperre wieder mitwirkende Christian Mikolajczak ab. Dann kam die Kugel zu Trienenjost, der eher zufällig dafür sorgte, dass der Ball, unhaltbar für Martin Klafflsberger, über die Torlinie flog.

Fünf Zeigerumdrehungen später war die Hö.-Nie.-Abwehr nicht richtig im Bilde. Der Schuss von Kosi Saka war aber viel zu schwach, so dass Tim Weichelt mühelos klären konnte. Die Partie plätscherte dann über längere Zeit ohne Höhepunkte dahin, wobei die Mewes-Mannschaft nie die Spielkontrolle verlor. In Minute 38 hatten die Baumberger Pech, als ein Schuss von Ivan Pusic am Aussenpfosten landete. Kurz vor der Pause konnte Klafflsberger eine Schuss von Heppke per Fußabwehr klären, im Gegenzug scheiterte Becker an Weichelt, der somit die knappe Führung in die Pause rettete.

  • Das Materborner Meisterteam – stehend von
    Großer Erfolg vor 40 Jahren : Zwei Glücksfälle und ein Aufstieg
  • Hans Reder verlor sein Einzel glatt
    Tennis-Regionalliga Herren 65 : TC Reichswalde wie erwartet ohne Chance
  • Kapitän Fabian Berntsen ist bei der
    Fußball-Landesliga : SGE Bedburg-Hau will Negativserie im letzten Spiel stoppen

Fünf Minuten nach Wiederbeginn stand erneut Heppke im Blickpunkt. Er ließ zwei Gegenspieler im Strafraum aussteigen und schlenzte den Ball in die lange Ecke, wo aber der Baumberg-Keeper stark klären konnte. Baumbergs Versuche, der Begegnung eine Wende zu geben, waren zu harmlos, so dass Hö.-Nie. wenig Mühe hatte, den eigenen Kasten sauber zu halten. Der Gast aus dem oberen Tabellendrittel konnte seinen knappen Vorsprung verwalten, ohne viel Kraftaufwand betreiben zu müssen.

Zwölf Minuten vor Schluss kam Necati Ergül nach Venekamp-Flanke plötzlich frei vor dem Tor zum Kopfball. Er war aber so überrascht, dass er das Ziel um einige Meter verfehlte. Im Gegenzug war ein Schuss des durchstartenden Trienenjost zu schwach. Es wäre vielleicht sinnvoller gewesen, den links ganz frei durchlaufenden Heppke anzuspielen. In der 85. Minute hätte Terwiel nach Vorarbeit von Benjamin Schüssler zwingend auf 2:0 stellen müssen. Besser machte er es drei Minuten später, als er locker zur Entscheidung einschob.

Georg Mewes nach Spielschluss: "Es war schönes Wetter und ein schönes Ergebnis. Wir haben uns schwer getan, aber am Ende verdient gewonnen."

(RP)