1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Trainingsstart beim Fußball-Landesligisten SV Hönnepel-Niedermörmter

Fußball : Fatlum Zaskoku wechselt nicht zur SV Hönnepel-Niedermörmter

Die Hoffnungen des Landesligisten, den Spieler des SV Straelen verpflichten zu können, haben sich zerschlagen. 18 Akteure sind am Sonntag beim Trainingsauftakt dabei. Das erste Testspiel findet am kommenden Sonntag auf eigener Anlage gegen die A-Junioren des FV Duisburg statt.

Der Fußball-Landesligist SV Hönnepel-Niedermörmter ist mehr als vier Monate nach dem Abbruch der Saison wegen der Corona-Krise zurück auf dem Rasen. „Das ist ein richtig gutes Gefühl. Wir haben wochenlang nur geplant. Nun macht es unheimlich Spaß, wieder mit den Jungs auf dem Platz zu arbeiten. Die Spieler und ich merken erst jetzt richtig, wie sehr uns das doch gefehlt hat“, sagte Coach Sven Schützek am Sonntag beim Trainingsauftakt. 18 Akteure, darunter acht der bislang neun Zugänge, und der neue Co-Trainer ­Gianni Giorri waren beim Aufgalopp dabei, bei dem zunächst Lauf- und Koordinationsübungen und anschließend ein Spielchen anstanden.

Auf das Personal von Sven Schützek wartet ein anstrengendes Programm. Denn der Landesligist wird in der Vorbereitung fast täglich trainieren. „Wir müssen nach dieser langen Pause auch eine Menge tun“, sagte Schützek. Zumal in vier Wochen schon das erste Pflichtspiel für die SV Hö.-Nie. ansteht. Beim Bezirksliga-Aufsteiger SV Rindern geht es am Sonntag, 23. August, 15 Uhr, in der letzten Pokalrunde auf Kreisebene um den Einzug in den Wettbewerb auf Verbandsebene. „Wir wollen unbedingt in den Niederrheinpokal. Das ist das Ziel, auf das wir jetzt hinarbeiten“, so der Coach.

  • Marvin Ellmann hat in acht Spielen
    Fußball : Marvin Ellmann bleibt bei der SV Hönnepel-Niedermörmter
  • Maik Noldes (rechts) läuft ab der
    TSV Wachtendonk-Wankum verliert zwei Routiniers : SV Hönnepel-Niedermörmter schlägt in Wachtendonk zu
  • Trainer Sven Schützek freut sich, dass
    Fußball : Weitere Zusagen bei der SV Hönnepel-Niedermörmter

Das erste Testspiel bestreitet der Landesligist am kommenden Sonntag, 15 Uhr, auf eigener Anlage gegen die A-Junioren des FSV Duisburg, die in der abgebrochenen Saison in der Niederrheinliga kickten. Drei Tage später folgt um 19.30 Uhr eine Partie bei der SG Wattenscheid 09, die nach dem Rückzug in die Regionalliga nun in der Oberliga Westfalen aufläuft. Für das Wochenende 8./9. August ist ein Trainingslager auf eigener Anlage geplant.

Zerschlagen haben sich die Hoffnungen des Landesligisten, Fatlum Zaskoku vom Regionalliga-Aufsteiger SV Straelen verpflichten zu können. Er sagte der SV Hö.-Nie. ab, weil er Co-Trainer der U-14-Mannschaft des Bundesligisten Schalke 04 werden kann. „Wir hätten ihn gerne verpflichtet und hatten auch gute Gespräche. Doch diese Chance bei Schalke 04 muss er einfach nutzen“, sagte Sven Schützek.