1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: Topspiel endet 0:0 - Kessel dem Sieg näher

Fußball : Topspiel endet 0:0 - Kessel dem Sieg näher

Fußball-Kreisliga B2: DJK Labbeck veranstaltet 10:0-Schützenfest in Keppeln. BV DJK Kellen lässt mit 2:1-Auswärtssieg in Weeze aufhorchen.

SuS Kalkar - SG Kessel/Ho.-Ha. 0:0. Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse entwickelte sich von Beginn an ein gutes B-Ligaspiel. Beide Trainer sahen die SG leicht im Vorteil. "Wir haben in der ersten Hälfte zweimal Aluminium und im zweiten Abschnitt erneut das Gestänge getroffen. Ein Sieg mit 2:1 oder 3:1 wäre für uns verdient gewesen. Kalkar hatte nur eine gute Torchance im gesamten Spiel. Wenn wir immer so auftreten, ist mir nicht bange vor den nächsten Aufgaben. Allein die Tore haben gefehlt", lobte SG-Trainer Raphael Erps sein Team. "Die SG hatte die besseren Chancen und hätte gewinnen können. Es war eine gute B-Ligapartie. Nächsten Sonntag wollen Auwel-Holt II ärgern", sagt SuS-Trainer Klaus Veenker.

TSV Weeze II - BV DJK Kellen 1:2 (1:1). Kellen gelang ein unerwarteter Auswärtssieg. "Das war ein verdienter Sieg. Wir waren von Beginn an die bessere Mannschaft. Die Weezer hatten viele Probleme im Spielaufbau.Wir hätten das Match früher entscheiden können. Dieser Erfolg hat uns gut getan", meinte BV-Trainer Jens van den Boom. Alexander Schmid (15.) brachte die Gäste in Führung. Weezes Tobias Groß (28.) egalisierte. Siegtorschütze war Tobias Merling (60.).

Union Kervenheim - SV Asperden 2:1 (1:1). Der SV Asperden befindet sich weiter auf Talfahrt. Trotz großer Probleme verkaufte sich die Truppe von Peter Fehlemann hervorragend. Michal Kaczmareks (12.) Treffer bedeutete die SVA-Führung. Zehn Minuten später glich Unions Sebastian Müller zum 1:1-Pausenstand aus. Den Knockout für die Gäste setzte Unions Torjäger Adrian Acquier drei Minuten vor dem Schlusspfiff. "Ein Remis in einem ausgeglichenen Spiel wäre gerecht gewesen. Das 1:2 kassieren wir in der Vorwärtsbewegung, als ein Abwehrspieler den Ball vertändelte. Trotzdem haben wir uns ersatzgeschwächt prima verkauft", sagte Fehlemann.

Fortuna Keppeln - DJK Labbeck-Uedemerbruch 0:10 (0:4). Schützenfest in Keppeln. Nichts anbrennen ließ die Mannschaft der Rückrunde. Im Duell zweier zuletzt erfolgreicher Mannschaften war die Labbeck nicht zu halten. Bereits zur Halbzeit führten sie uneinholbar 4:0, um im zweiten Durchgang noch sechs Tore nachzulegen. Die DJK-Torschützen hießen Marius Bongarts (4), Matthias Treffler (3), Thomas Hudic, Sebastian Quinders sowie Thomas Theißen. Ein Keppelner Akteur (54.) sah die rote Karte wegen einer Notbremse. "Wir hatten mit deutlich mehr Gegenwehr gerechnet. Wir waren engagiert, mutig und zweikampfstärker", erklärte ein zufriedener DJK-Coach Torben Sowinski.

SV Issum - Viktoria Goch II 2:2 (0:1). Bis zur 92. Minute träumte die Viktoria von einem Auswärtssieg, doch dann sorgte Issums Jens Gemmer für den glücklichen Ausgleich. Schon nach fünf Minuten netzte Jakub Rogozinski zur Gocher Führung ein. Felix Zigenhorn egalisierte für die Issumer, bevor Nico Holtmann das 1:2 erzielte. Dann kam die ominöse 92. Spielminute. Für die Issumer ist der Zug in Sachen Klassenerhalt fast abgefahren, liegen sie doch abgeschlagen auf dem einzig verbliebenen Abstiegsplatz.

Concordia Goch II - SV Herongen II 6:2 (3:2). Gegen auswärtsstarke Heronger war die Truppe von Michael Schöndeling vor allem in zweiten Abschnitt nicht bremsen. Dominik Bücken (10.) gelang zwar die Gästeführung, doch innerha lb von sieben Zeigerumdrehungen gelang es den Gochern, die Partie zu drehen. Niklas Peters (17.,24.) mit seinem ersten Doppelpack und Stefan Lommen (20.) stellten die Weichen auf Heimsieg. Martin Schmitz (43.) markierte den Anschlusstreffer für die Gäste. Nach dem Seitenwechsel ließen es erneut Peters (62., 83.) mit seinem zweiten Doppelpack sowie Tobias Janßen im gegnerischen Gehäuse klingeln.

(RP)