Lokalsport: Tischtennis: WRW und Rhenania chancenlos

Lokalsport: Tischtennis: WRW und Rhenania chancenlos

Mädchen-NRW-Liga: TTVg WRW Kleve - DJK BW Annen 0:8. Nichts zu holen gab es für die WRW-Mädchen gegen das Spitzenteam aus Witten auch in heimischer Umgebung. Die erneute zu-Null Niederlage gegen den Westdeutschen Vizemeister zeichnete sich bereits im Doppel ab. Neben Marie Janssen/Zeliha Ari blieb auch Lisa Look/Johanna Paul nur die Gratulation. Den Ehrenzähler hatte Janssen auf dem Schläger. Gegen Zoé Peiffert unterlag die WRW-Spitze nach 2:1-Satzführung knapp im Entscheidungsdurchgang.

Mädchen-NRW-Liga: TTVg WRW Kleve - DJK BW Annen 0:8. Nichts zu holen gab es für die WRW-Mädchen gegen das Spitzenteam aus Witten auch in heimischer Umgebung. Die erneute zu-Null Niederlage gegen den Westdeutschen Vizemeister zeichnete sich bereits im Doppel ab. Neben Marie Janssen/Zeliha Ari blieb auch Lisa Look/Johanna Paul nur die Gratulation. Den Ehrenzähler hatte Janssen auf dem Schläger. Gegen Zoé Peiffert unterlag die WRW-Spitze nach 2:1-Satzführung knapp im Entscheidungsdurchgang.

TTC DJK GS Kaßlerfeld - TTVg WRW Kleve 8:3. Nach dem 8:5-Sieg in der Schwanenstadt mussten sich die WRW-Mädchen dem TTC DJK Kaßlerfeld im Rückspiel mit 3:8 (15:27-Sätze) geschlagen geben. Nach dem 0:5-Auftakt punkteten für die lediglich als "Dreier-Team" aufspielenden Gäste die beiden WRW-Spitzen Nefel Ari (1) und Lisa Look (1) sowie Johanna Paul (1). Ein besseres Abschneiden verhinderten drei knappe Niederlagen im Entscheidungsdurchgang.

  • Lokalsport : WRW Kleve enttäuscht - BV DJK Kellen überrascht

Jungen-NRW-Liga Gruppe 2: DJK Rhenania Kleve - TTF Bönen 0:8. Im Hinspiel unterlag der Liga-Neuling dem TTF Bönen mit 2:8. Nichts zu holen gab es für die nicht in Bestbesetzung aufspielende Rhenania gegen den souveränen Spitzenreiter in heimischer Umgebung. Hendrik ter Steeg, Tim van de Wetering, Maik Bernhagen und Stanislav Gergert wurde selbst der Ehrenzähler verwehrt.

(RP)