Tischtennis : Rhenania in der Außenseiterrolle

Herren-Tischtennis: WRW-Herren müssen beim Aufsteiger Kevelaer-Wetten Farbe bekennen.

 Herren-NRW-Liga 2: DJK Rhenania Kleve - TTC Waldniel. Nach dem Gastspiel beim TuS 08 Rheinberg treffen die DJK-Herren in der Sporthalle der Gesamtschule Kleve, Eingang Triftstraße, auf den TTC Waldniel. Nach dem 8:8-Remis im ersten Heimspiel gegen die SG Essen-Heisingen will die Rhenania heute (Spielbeginn: 18.30 Uhr) auch gegen den letztjährigen Tabellendritten der NRW-Liga 3 punkten. Keine leichte Aufgabe! Während die routinierten Schwalmtaler um Spitzenspieler Jörg Evertz in dieser Saison bereits den TuS Wickrath (9.1) und den TTV Ronsdorf (9:5) in die Schranken verweisen konnten und auch gegen die Spitzenteams aus Ochtrup (5:9) und Borussia Düsseldorf II (6:9) zu überzeugen wussten, wartet die DJK-Sechs um Simon Jansen immer noch auf den ersten Saisonsieg. Nicht zur Verfügung steht Christian Schlesinger.

Herren-Landesliga 7: SV Union Kevelaer-Wetten - TTVg WRW Kleve. Mit der Mannschaft um Spitzenspieler Jonas Menne und den WRW-Herren treffen in der Sporthalle der Grundschule Wetten am Sonntag (Spielbeginn: 11) zwei Tabellennachbarn aufeinander. Vor dem Kreisderby im Südkreis weisen sowohl die Union-Sechs als auch die Gäste aus der Schwanenstadt 4:4 Zähler auf. Nach den unglücklichen Heimniederlagen gegen die beiden Spitzenteams aus Borken und Rheinberg II erwartet WRW-Mannschaftsführer Peter Hendricks am fünften Spieltag eine Partie auf Augenhöhe. „Wir werden mit Ersatz antreten müssen. Unsere Chancen stehen 50:50.“ Im Spitzenpaarkreuz spielt die Union wie in der vergangenen Spielzeit mit Menne (5:3 Siege) und Markus Jansen (1:3) auf.

Herren-Bezirksliga 1: SV Millingen - TTVg WRW Kleve II. Durch die Heimniederlage gegen Spitzenreiter TTV BW Neudorf rutschte die WRW-Reserve in der Tabelle auf den zehnten Rang ab. Beim SV Millingen (Samstag, Spielbeginn: 18.30 Uhr) will die Mannschaft um Marius Küper nichts unversucht lassen, um wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. „Die Favoritenrolle liegt sicherlich beim SV Millingen, dennoch wollen wir dort versuchen, zu punkten!“ Vieles wird in der Sporthalle der Grundschule davon abhängen, in welcher Besetzung der heimstarke Gastgeber aufspielen wird. Immerhin kamen beim SV Millingen in der neuen Saison bereits elf Spieler zum Einsatz.

SV Schermbeck - BV DJK Kellen. Auf einen weiteren Neuling treffen die Kellener Herren. Nach der Punkteteilung gegen den TTV Rees-Groin III wartet auf die Mannschaft von Spitzenspieler Michael van Heek am Freitag (Spielbeginn: 19.30 Uhr) die Auswärtsaufgabe beim SV Schermbeck. „Wir müssen ohne Erwin Verhaßelt antreten und der Einsatz von Frank Boterham ist fraglich. Es wird für uns auf jeden Fall schwer, ein Punkt wäre in Ordnung!“

TTV Rees-Groin III – DJK Rhenania Kleve II. Die zweite Auswärtspartie in dieser Woche bestreitet die DJK-Reserve am Sonntag (Spielbeginn: 10 Uhr) bei der Drittvertretung des TTV Rees-Groin. Nach dem Gastspiel in Millingen dürften die Trauben für die Mannschaft um Julian Binn auch beim Neuling hoch hängen: „Es wird ein schweres Spiel! Wir möchten gerne punkten, müssen auf der rechten Rheinseite allerdings Routinier Jens Westerbeck und Lucca-Henk Kaus ersetzen.“

Herren-Bezirksklasse 1: TTV Goch – TTV Rees-Groin IV. Gegen den bislang ebenfalls noch sieglosen Aufsteiger TTV Rees-Groin IV will die Gocher Sechs in heimischer Umgebung (heute, 18.30 Uhr) endlich doppelt punkten.