1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Tischtennis auf Verbandsebene: Kirchner fehlt DJK Kleve.

Tischtennis : Rhenania muss auf Kirchner verzichten

Tischtennis auf Verbandsebene: Landesligist TTVg. WRW Kleve erwartet Schlusslicht Kevelaer-Wetten.

Herren-NRW-Liga 2: TTC Waldniel - DJK Rhenania Kleve. Nach der Heimniederlage gegen den TuS 08 Rheinberg treffen die DJK-Herren auf den TTC Waldniel. In der Schwanenstadt musste sich das Schlusslicht den routinierten Schwalmtalern mit 4:9 geschlagen geben. Nur die Außenseiterrolle bleibt der Mannschaft um Simon Jansen auch beim zweiten direkten Vergleich, der am Samstag (Spielbeginn: 18.30 Uhr) in der Sporthalle der Grundschule Waldniel. „Ohne Johannes Kirchner wird die Aufgabe extrem schwierig!“ Für die zweite DJK-Spitze wird beim Nachwuchshoffnung Hendrik ter Steeg mit von der Partie sein. Von der Tabellensituation sind die Rollen klar verteilt. Während die Klever Rhenania mit 3:27 Zählern die rote Laterne inne hat, spielt der TTC um Spitzenspieler Jörg Evertz als Tabellenvierter auf. Das Spitzenpaarkreuz der Gastgeber bilden weiterhin Evertz (Hinrunde 18:2 Siege) und Guangjian Zhan (14:4). In der Mitte spielt der TTC mit Tim Schumacher (9:5) und Michael Poos (9:9) auf. Vervollständigt wird der letztjährige Tabellendritte der NRW-Liga 3 von Holger Quade (11:5), Routinier Peter Heister (5:1), Ramin Hamidi (4:8) und Abwehrspezialist Günter Fölting (bisher ohne Einsatz). Ob die Rhenania den TTC Waldniel in Verlegenheit bringen kann, dürfte nicht zuletzt vom Auftakt abhängen. Im Hinspiel konnten sich mit Andreas Bolda/Kirchner und Oliver Jansen/Martin Blume immerhin zwei DJK-Paarungen durchsetzen.

Herren-Landesliga 7: TTVg WRW Kleve – SV Union Kevelaer-Wetten. Im ersten Heimspiel der Rückrunde treffen die WRW-Herren am Freitag (Spielbeginn: 19.30 Uhr) auf den Kreisrivalen SV Union Kevelaer-Wetten. Von der Tabellensituation wäre alles andere als ein erneuter Sieg der WRW-Sechs eine große Überraschung. Während sich die Mannschaft um Routinier Peter Hendricks mit 19:7 Zählern als Tabellendritter durchaus noch Hoffnungen auf die Meisterschaft machen kann, spielen die Gäste in der Sporthalle am Mittelweg als Tabellenschlusslicht auf. Nach den Auftakterfolgen gegen den TV Bruckhausen (9:3) und beim TTC Geldern-Veert (9:6) blieb der Mannschaft um Spitzenspieler Jonas Menne in den nachfolgenden 13 Pflichtspielen nur noch die Gratulation. Veränderungen gab es beim Team aus dem Südkreis bei der Aufstellung: Im Spitzenpaarkreuz spielt neben Menne zur Rückrunde Christian Koch (bisher Brett drei) auf. Das mittlere Paarkreuz bilden Markus Jansen (bisher Brett zwei) und Andreas Spiegels (bisher Brett sieben). Vervollständigt wird die Mannschaft nach dem Rückzug der Zweitvertretung von Marc Ingenpaß, Alexander Mao, Marcel Grewe, Andreas Brauers, Yannik-Torsten Breuer, Lennart Stelzer-Daniels und Jonas Dittmann.