1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Tennis: Uedemer TC verliert 4:5 beim TC Düsseldorf-Wersten

Tennis-Medenspiele : Uedemer TC verspielt die Chance auf den Aufstieg

Die Herren 30 verlieren in der Ersten Verbandsliga mit 4:5. Die Damen 40 des TC Rotweiss Emmerich schaffen den Klassenerhalt, weil sie die benötigte Schützenhilfe erhalten.

Ursprünglich waren die Herren 30 des Uedemer TC lediglich mit dem Ziel Klassenerhalt in die Medensaison in der Ersten Tennis-Verbandsliga gestartet. Doch in den vergangenen Wochen deutete sich plötzlich an, dass die Mannschaft um Spitzenspieler Andrej Nitsche sogar ein Wörtchen im Kampf um den Aufstieg mitreden könnte. Doch die Ambitionen sind nun dahin. Am Wochenende unterlagen die Uedemer mit 4:5 beim TC 77 Düsseldorf-Wersten.

„Da der neue Spitzenreiter Duisburg parallel gegen Wickrath gewonnen hat, hätten wir bei einem Sieg gegen Düsseldorf-Wersten in der letzten Heimpartie gegen Bottrop um den Aufstieg in die Niederrheinliga kämpfen können. Das wäre ein großer Showdown geworden. Natürlich ist die Enttäuschung jetzt recht groß bei uns, doch das Saisonziel Klassenerhalt haben wir immerhin souverän erreicht“, sagte Andrej Nitsche.

Der Spitzenspieler des Uedemer TC hatte sein Einzel in Düsseldorf knapp mit 6:7, 5:7 verloren. Auch Manuel Bossig (3:6, 4:6), Oliver Horn (5:7, 6:1, 0:10), Wilhelmus Peters (2:6, 6:4, 7:10) und Georg Kleppe (2:6, 6:7) zogen den Kürzeren. Lediglich Philipp Zita (6:1, 6:0) punktete. „Die Einzel, die wir in den Begegnungen zuvor immer wieder im Match-Tiebreak gewonnen haben, haben wir nun leider verloren“, sagte Nitsche, dessen Team in den Doppeln noch einmal auftrumpfte. Andrej Nitsche/Manuel Bossig (6:1, 2:6, 10:6), Oliver Horn/Philipp Zita (6:2, 6:0) und Wilhelmus Peters/Georg Kleppe (6:2, 6:3) behielten die Oberhand.

  • Spitzenspielerin Zita Engbroks verlor bei der
    Tennis-Medenspiele : TC Issum verliert Endspiel um den Aufstieg
  • Reinhard Richter spielt mit den Herren
    Tennis-Medenspiele : TC Grün-Weiß Geldern schafft Aufstieg
  • Ivan Sabanov gewann mit Zwillingsbruder Matej
    Tabellenführer gewinnt Derby gegen BW Kamp-Lintfort : Buberger Tennis-Herren planen für die Niederrheinliga

Die Damen 40 des TC Rotweiss Emmerich haben den Klassenerhalt in der Ersten Verbandsliga geschafft. Am Sonntag kam es zu einem Krimi – obwohl das Team von Kapitänin Katja Meenen gar nicht selbst spielen musste. Den Grundstein für den Ligaverbleib hatte die Mannschaft eine Woche zuvor 5:4-Erfolg beim TC Stadtwald Hilden gelegt.  Sie war allerdings auf Schützenhilfe angewiesen. Nur ein Erfolg von Preußen Duisburg gegen GW St. Tönis würde die Rettung bedeuten.

Zunächst sah es nicht gut für den TC Rotweiss aus. Denn St. Tönis führte nach den Einzeln mit 4:2. In den Doppeln wurde anschließend jeweils der erste Satz absolviert, wobei Duisburg in zwei Partien vorne lag. Schlussendlich gewannen die Gastgeberinnen am Sonntag aber alle drei Doppel und sorgten für Jubel beim TC Rotweiss. „Das hat noch einmal richtig Nerven gekostet. Knapper geht es nicht. Es ist für uns das versöhnliche Ende einer schwierigen Saison mit vielen Herausforderungen. Gerade in personeller Hinsicht gingen wir immer wieder auf dem Zahnfleisch“, sagte Mannschaftsführerin Katja Meenen.