1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Tennis-Niederrheinliga: TC Reichswalde siegt beim TC Moers-Asberg

Tennis : Ein Traumstart für den TC Reichswalde

Die Herren 70 des Vereins gewinnen ihr Auftaktspiel in der Niederrheinliga souverän mit 9:0. Auch die Herren 80 der Klever Tennisvereinigung Rot-Weiß sind erfolgreich. Der TC Issum muss sich dagegen klar geschlagen geben.

Auf einen Sieg hatten die Herren 65 des TC Grün-Weiß Reichswalde bei ihrem Saisonauftakt in der Tennis-Niederrheinliga beim TC Sportpark Moers-Asberg durchaus gehofft. Dass dieser mit 9:0 überaus deutlich ausgefallen ist, überraschte die Mannschaft indes. „Das hätten wir im Vorfeld so nicht gedacht. Und in der ersten Runde der Einzel sah es sogar noch so aus, als würden wir in Rückstand geraten. Aber alle Spiele nahmen für uns ein gutes Ende“, sagte Kapitän Hans Reder, dessen Team seit dem vergangenen Sommer in der Klasse an den Start geht.

Dieter Tebest setzte sich im Spitzeneinzel mit 6:0, 6:1 durch. Auch Heinz Verheyen (7:5, 6:4) und Herbert Schneider (6:1, 6:1) zeigten überzeugende Leistungen. Hans Reder behauptete sich mit 4:6, 6:4, 10:4. Peter Normann (6:1, 6:1) und Reinhard Does (6:3, 6:2) behielten ebenfalls die Oberhand. „Die zweite Einzelrunde war überhaupt kein Problem mehr. Bei den Doppeln war bei unseren Gegnern dann auch ein wenig die Luft raus“, sagte Reder. Heinz Verheyen/Herbert Schneider (6:1, 6:2), Dieter Tebest/Bernhard Janßen und Hans Reder/Peter Normann (6:1, 6:2) punkteten. „Unser Ziel bleibt der Klassenerhalt. Da kommen noch Spiele gegen Mannschaften auf uns zu, die auf dem Papier stärker sind. Aber wir wollen versuchen, uns möglichst lange oben festzusetzen“, sagte Reder.

  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : 2.768 Neuinfektionen in Deutschland erfasst, 370 Erkrankte in den Kliniken
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI meldet 751 Neuinfektionen und zwei neue Todesfälle in NRW binnen 24 Stunden
  • Aktuelle Corona-Impfzahlen für NRW : Zahl der vollständig geimpften Menschen in NRW steigt auf rund 9,4 Millionen

Die Herren 65 des Rinderner TC, die in der Ersten Verbandsliga aufschlagen, mussten sich mit 2:4 bei der favorisierten DJK Holzbüttgen geschlagen geben. Helmut Kaufmann (2:6, 6:7), Rudolph Sievert (0:6, 1:6) und Norbert Ebbers (1:6, 2:6) hatten im Einzel das Nachsehen. Nur Werner Fastenrath (6:3, 6:3) gelang ein Erfolg. In den Doppelpartien konnten die Rinderner das Blatt nicht mehr wenden. Helmut Kaufmann/Norbert Ebbers (0:6, 2:6) und Werner Fastenrath/Rudolph Sievert (6:7, 3:6) blieben ohne Satzgewinn.

Die Herren 80 der Klever Tennisvereinigung Rot-Weiß setzten sich auf heimischer Anlage zum Auftakt der Niederrheinliga mit 3:1 gegen Blau-Weiß Wülfrath durch. Ulf Jenisch behielt mit 6:4, 6:2 die Oberhand, der Niederländer Theo Vermeulen mit 6:4, 6:3. Im Doppel mussten sich Theo Vermeulen und Ulf Jenisch 1:6, 5:7 geschlagen geben. Heinz Gathmann und Georg-Otto Hartwig aber sorgten mit einem 6:4, 7:5 im zweiten Doppel für den Heimsieg der Klever.

Die Damen 65 des TC Rot-Weiß Goch treten in der Doppelrunde der Zweiten Verbandsliga auf. Bei Blau-Weiß Heiligenhaus gelang dem Team um Kapitänin Marlies Grüntjens zum Start ein 2:2.

Einen gebrauchten Spieltag erlebten die Herren 70 des TC Blau-Weiß Issum in der Ersten Verbandsliga. Mit 0:6 unterlag das Team dem Unterbarmer TC. „Man muss ehrlich sagen: Wir waren zum Auftakt ohne Chance. Allerdings sind wir auch auf eine richtig starke Mannschaft getroffen, die sicher um den Aufstieg mitspielen wird. Daher sorgt diese Niederlage auch nicht für einen Knacks bei uns“, sagte Mannschaftsführer Wolfgang Machost. Zumal das Team ohne Egbert Rauschenberger, der an Position drei aufgeschlagen hätte, antreten musste.

Norbert Bocian (0:6, 4:6), Dieter Rometsch (4:6, 4:6), Hartmut Meyer (0:6, 0:6) und Johannes Odenthal (5:7, 6:7) blieben schon in den Einzeln ohne Satzgewinn. Das setzte sich in den Doppeln bei Norbert Bocian/Hartmut Meyer (2:6, 1:6) und Dieter Rometsch/Wolfgang Machost (3:6, 4:6) fort. „Ich hatte diese Niederlage einkalkuliert. Wir sind zuversichtlich, in den kommenden Wochen die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen“, sagt Machost, der auch als Spielleiter für den Tennis-Verband Niederrhein (TVN) tätig ist.

In der gleichen Liga schaffte die Herren 70 des TC Blau-Weiß-Gold Straelen zum Start ein 3:3 beim Solinger TC. Spitzenspieler Jacob Berghs behauptete sich mit 6:4, 2:6, 10:4. Werner Camps gewann mit 6:3, 6:4. Bernd Schrodka (2:6, 6:2, 5:10) und Axel Doege (2:6, 1:6) mussten sich geschlagen geben. Im Doppel setzten sich Jacob Berghs/Bernd Schrodka mit 5:7, 6:4, 10:7 durch. Werner Camps und Herbert Herzberg verloren erst im Match-Tie­break mit 4:6, 6:3, 5:10.