Tennis: Tennis: LTK-Nachwuchs erfolgreich

Tennis : Tennis: LTK-Nachwuchs erfolgreich

Marvin Wütscher (15) und Lukas Kepser (13), vielversprechende Tennis-Hoffnungen des LTK Moyland, waren in den Sommerferien bei einigen Turnieren erfolgreich.

In der Dunlop-Serie in Dinslaken und Düsseldorf belegte Lukas Kepser jeweils den zweiten Platz. In Dinslaken konnte er gegen seinen Dauerrivalen Felix van Berck aus Baerl wieder einmal knapp gewinnen und siegte nach über drei Stunden Spielzeit und 30 Grad Außentemparatur nach 1:5-Rückstand im dritten Satz mit 6:7, 6:4 und 7:5. Das nach 90-minütiger Pause stattfindene Finale konnte er ebenfalls lange Zeit offen gestalten, musste sich aber schließlich dem ein Jahr älteren Alexander Nowotnik vom TC Schellenberg mit 6:7 und 3:6 geschlagen geben.

In Düsseldorf, beim TC Rheinstadion, lief es bis zum Finale ebenfalls blendend für Lukas. Viertel- und Halbfinale wurden gegen starke Gegner beide deutlich mit 6:4 und 6:1 gewonnen. Am nächsten Tag konnte er aber nicht an seine gute Form anknüpfen und verlor mit 2:6 und 1:6. Trotzdem ein schöner Erfolg bei dem stark besetzten Turnier.

Gleiches gilt für Marvin Wütscher, der in Düsseldorf in blendender Verfassung aufspielte und sich, als Nummer 7 gesetzt, bis ins Finale vorspielte. Bis zum Viertelfinale lief alles glatt, dann kam mit Kevin Böttcher vom HTC BW Krefeld die erste schwere Hürde. In einem ausgeglichenen und spannenden Match konnte sich Marvin schließlich verdient mit 6:2, 3:6 und 6:4 durchsetzen. Im Halbfinale unterstrich er seine ausgezeichnete Form und gewann gegen Robin Möllers vom Dorstener TC überraschend deutlich mit 6:3 und 6:2. Im Finale hatte er sich mit Vlad Pop vom Oberhausener TC auseinanderzusetzen. Es lief bis zum 4:2 im ersten Satz auch sehr gut, aber dann musste sich Marvin mit 5:7 und 2:6 geschlagen geben. Ebenfalls Zweiter wurde Marvin beim OTC Odenkirchen. Nach deutlichen Siegen bis zum Finale musste er sich dort mit 1:6 und 4:6 gegen den vor ihm gesetzten Thomas Hanzen aus Kempen geschlagen geben. Seine erfolgreiche Turnierserie rundete er mit einem dritten Platz im Einzel und einem ersten Platz im Doppel (U21) bei einem Einladungsturnier in Mülheim ab.

Man darf gespannt sein auf das Abschneiden der beiden bei den Ende August stattfindenden Verbansmeisterschaften und dem Dunlop-Masters in Köln, für das sich wohl beide qualifiziert haben dürften. Trainer Wouter Zoomer freute sich mit seinen beiden Schützlingen: „Es freut mich zu sehen, dass das Training und die harte Arbeit der letzten Monate Früchte trägt“.

(RP)