Fußball: Tebeck verlässt die Viktoria am Saisonende

Fußball : Tebeck verlässt die Viktoria am Saisonende

Manfred "Mucki" Tebeck (44) hat dem Vorstand des SV Viktoria Goch mitgeteilt, dass er zum Saisonende seine Trainertätigkeit beenden möchte. Seit Sommer 2011 ist er für die erste Mannschaft in der Landesliga verantwortlich. Ausschlaggebend für seine Entscheidung waren ausschließlich persönliche Gründe.

Er wird dem Fußballsport aber erhalten bleiben und plant ein interessantes Projekt in der Nachwuchsförderung ins Leben zu rufen. Die Entscheidung bedeutet aber auch, dass Tebeck wieder mehr Zeit für seine Familie haben wird, denn der Zeitaufwand auch aufgrund der regelmäßigen Fahrten vom Wohnort Duisburg nach Goch war nicht unerheblich. Ferner wird Mucki Tebeck sich auch einer komplizierten und langwierigen Behandlung seines lädierten Knies unterziehen müssen. Diese Behandlung erlaubt es ihm nicht, die Tätigkeit über das Saisonende hinaus fortzusetzen.

"Mucki Tebeck genießt bei allen Mitglieder, Aktiven und Verantwortlichen eine hohe Wertschätzung und Anerkennung für seine sportliche Kompetenz und menschlichen Umgangsformen. Der Vorstand bedauert diese Entscheidung sehr und hätte mit ihm gerne über die laufende Saison hinaus verlängert. Leider konnte er nicht umgestimmt werden", erklärt Viktoria-Hauptgeschäftsführer Bernd Willich.

Tebeck wird die Gocher Landesliga-Mannschaft auf die Rückrunde vorbereiten und auch bis zum Saisonende betreuen. "Eine Nachfolgeregelung wird durch den Vorstand mit aller Sorgfalt getroffen", so Willich.

(RP)
Mehr von RP ONLINE