Tennis: TC Kellens Damen 60 überraschen in 2. Verbandsliga

Tennis : TC Kellens Damen 60 überraschen in 2. Verbandsliga

(RP) 2. Verbandsliga Damen 60: Als Aufsteiger stand jetzt für die Damen 60 des TC Kellen die Feuertaufe in der 2. Verbandsliga an, wobei sich alle Spielerinnen darüber im Klaren waren, dass in der höheren Klasse die Erfolge nicht mehr so leicht fallen würden.

Zum Saisonstart erzielten die Damen 60 des TC Kellen überraschend bei NBV-Velbert einen ungefährdeten 4:2 Auswärtssieg. Wobei die immer wieder einfallenden starken Windböen den normalen Spielverlauf im Bergischen Land empfindlich störten. Lediglich Petra Brendgen verlor an Position 1 in einem hart umkämpften Match ihr Einzel mit 5:7, 6:2 und 5:10 im Match-Tiebreak. Alle anderen Einzel wurden gewonnen. Angelika Cosar siegte mit 7:5, 6:1, Hildegard Billion gewann mit 4:6, 6:0 und 10: 8 im Match-Tiebreak und Elisabeth Schink siegte in zwei Sätzen mit 6:0, 6:0. Zwischenstand 3:1 für TC Kellen. Bei den Doppelbegegnungen siegten Angelika Cosar/Hildegard Billion in einer hochklassigen Partie mit 6:3, 6:4, während im zweiten Doppel Brigitte Banning/Regina Oberheide-Gerke mit 4:6, 2:6 unterlagen, somit Endstand 4:2. Hildegard Billion bezeichnete den Saisonstart als ersten Schritt zum angestrebten Klassenerhalt.

Am 21. Mai steht als nächster Prüfstein die Heimpartie gegen TC 77 Düsseldorf-Wersten an.

 2. Verbandsliga Herren 60: Die diesjährige Medensaison begann für die Herren 60 in der 2. Verbandsliga in Essen gegen GW Schönebeck. Mit einem Kantersieg von 9:0 feierte die Mannschaft um Mannschaftsführer Ludger Wulle den in dieser Höhe nicht erwarteten Erfolg. Manfred Holtermann, Ludger Wulle, Alfred Cornelissen, Josef Bong und Theo Bültjes siegten souverän in jeweils zwei Sätzen, lediglich Jörg Streuff an Position 3 musste in den Match-Tiebreak, gewann jedoch mit 3:6, 6:2 und 10:6. In den drei abschließenden Doppelspielen ließen die Kellener nichts anbrennen und gewannen diese ebenfalls ungefährdet in jeweils zwei Sätzen.

Eine Woche später empfingen die Herren 60 des TC Kellen auf der eigenen Anlage den Wuppertaler TC. Manfred Holtemann, Ludger Wulle und Jörg Streuff unterlagen ihren Gegnern trotz erheblicher Gegenwehr in jeweils zwei Sätzen, lediglich Alfred Cornelissen an Position 4 spielend kämpfte sich über 6:1 und 4:6 in den Match-Tiebreak und verlor diesen aber mit 6:10. Josef Bong an Position 5 und Theo Bültjes an Nummer 6 punkteten für die Heimmannschaft, sodass es nach den Einzeln 2:4 aus Sicht der Kellener stand.

Somit mussten die Doppelspiele über den Gesamtsieg entscheiden. Hatten die Kellener in den letzten Jahren schon vielfach alle drei Doppel für sich entscheiden können, zogen sie gegen die Mannschaft des Wuppertaler TC jedoch den Kürzeren. Wulle/Streuff verloren deutlich mit 0:6 und 0:6. Bültjes/Schmidt verloren ihr Spiel mit 2:6 und 5:7, lediglich das Doppel Cornelissen/Bong gewann mit 6:3 und 7:5.

Bezirksklasse Herren 65: Zum Saisonstart mussten die Herren 65 in der Bezirksklasse A eine Auswärtsniederlage beim Tennisclub SV Neukirchen hinnehmen. Dabei wurde der an Position 1 nicht zur Verfügung stehende Hans Swaghoven schmerzlich vermisst. Hierdurch bedingt mussten die nachstehende Akteure alle aufrücken. Wolfgang Deinert war an Position 1 chancenlos und verlor 1:6, 1:6. An Nummer 2 musste Günter Michels ebenfalls eine Zwei-Satz-Niederlage mit 1:6, 0:6, hinnehmen. Auch Christian Bless unterlag mit 2:6, 3:6. Lediglich Rolf Kerkamnn gewann an Position 3 mit 6:4, 6:3. Das Zwischenergebnis war 1:3. Bei den Doppeln mussten Wolfgang Deinert/Christian Bless mit 0:6, 3:6 sowie Günter Michels/Rolf Kerkmann mit 2:6, 5:7 ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.. Endstand somit 5:1 für SV Neukirchen. Weiter geht es jetzt am 21. Mai mit der nächsten Auswärtspartie gegen die SG Kranenburg/Rindern.

Mehr von RP ONLINE