1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Reitsport: Tanzende Pferde liefern starke Bilder

Reitsport : Tanzende Pferde liefern starke Bilder

Der Reiterverein Seydlitz Kalkar lädt zum Sommerturnier ein. Heute und morgen bietet er den Anhängern der Dressur und des Springens am Wisseler See eine prima Gelegenheit, um sich zwei Tage lang dem Reitsport hinzugeben.

Haben Sie am Wochenende schon etwas vor? Falls nicht, dürfte das zweitägige Reit- und Springturnier des Reitervereins Seydlitz Kalkar als empfehlenswert in den Terminkalender für die Freunde des Pferdesports eingetragen werden. Denn der gastgebende Verein um die Turnierleiter Richard Hartung, Ernst Janssen und Sara Heynen haben eine Veranstaltung ausgeschrieben, bei der die Pferde-Liebhaber auf ihre Kosten kommen dürften. Insbesondere die Anhänger, die sich an den "tanzenden Pferden" im Viereck erfreuen, wenn diese fleißig, schwungvoll beziehungsweise geschmeidig unter ihren Reitern ihre Lektionen taktsicher, beinahe mühelos in korrekter Stellung und Biegung ausführen.

Zu erleben ist das auf hohem Niveau am zweiten Tag des Turniers auf dem Gelände Zum Wisseler See 55 in Kalkar-Wissel, genauer gesagt auf dem dortigen 20-mal-60 Meter großen Viereck, auf dem am Sonntag frühmorgens um 8 Uhr die M-Dressur (zwei Sterne) beginnt, dem der Prix St. Georges folgt, eine Dressurprüfung der schweren Klasse um den Großen Preis der Sparkasse Rhein-Maas.

Doch der Reihe nach. Denn eröffnet wird das Sommerturnier heute Morgen um 8 Uhr mit der L**- Dressur auf Kandare auf dem Außenplatz, der Dressurpferdeprüfung der Klasse A in der Reithalle und dem A**-Stilspringen auf dem Springplatz, für das Parcourschef Georg Lamers die Hindernisse erstellt. Die um 14.30 Uhr beginnende mittelschwere Dressurprüfung beendet am Samstag das muntere Treiben auf dem Außenplatz. Dem vorgelagert ist die um 12.30 Uhr startende Dressurpferdeprüfung auf L-Niveau, die zugleich als Qualifikationsprüfung zum Pavo-Jungpferde-Cup ausgeschrieben wurde. Eine halbe Stunde später startet in der Reithalle die zweite Abteilung der L-Dressur.

Ein Blick auf die Wettbewerbe auf dem Springplatz. Dort wird am Samstag um 17.30 Uhr die Punktespringprüfung der Klasse M* mit Joker um den Preis der Stadt Kalkar (33 Nennungen) angeläutet. Und während am Sonntag auf dem Außenplatz bis zur schweren Klasse in der Dressur geritten wird, sind es die Prüfungen bis zur Klasse M**, die auf dem Springplatz für Spannung sorgen werden. Höhepunkt der Springen ist die um 16.30 Uhr beginnende Zwei-Sterne-Springprüfung der Klasse M um den Großen Preis des Hotel- und Freizeitparks Wunderland Kalkar. Gleichfalls nicht uninteressant ist die Schauvorführung des Voltigiersportvereins Kalkar, dessen Aktive am Sonntag um 12.45 Uhr einen wunderbaren Einblick in die Akrobatik auf dem Pferderücken geben.

Kurzum, das Sommerturnier der Seydlitz-Reiter gibt zwei Tage lang eine Übersicht über den Spring- und Dressursport hierzulande, gepaart mit einem Abstecher in die Welt der Voltigierer. Und wer seinen Aufenthalt auf dem landschaftlich reizvollen Sportgelände am Wisseler See gleich mehrere Stunden ausdehnen möchte, den erwartet gegen aufkommenden Hunger ein reichhaltiges Verzehr- und Getränkeangebot des Veranstalters.

(sder)