1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

SV Rheinwacht Erfgen wird weiterhin von Steffen Mies geleitet

Jahreshauptversammlung : Steffen Mies bleibt Vorsitzender des SV Rheinwacht Erfgen

Weitere Vorstandsmitglieder des Vereins werden einstimmig wiedergewählt.

Einige Tage bevor die verhängten Ausgangsbeschränkungen anlässlich der Coronavirus-Pandemie das öffentliche Leben lahm legten, fand im Sporthaus die Jahreshauptversammlung der SV Rheinwacht Erfgen statt. Der Vorsitzende Steffen Mies begrüßte 44 Mitglieder, und man gedachte zunächst der zuletzt verstorbenen Mitglieder.

Kassenwart Nikolas Beeker berichtete mit, dass der Verein finanziell auf sehr gesunden Füßen steht. Kassenprüfer Bernd Nissing bescheinigte Beeker eine sorgfältige Kassenführung. Der Verein ist in vier wirtschaftliche Bereiche aufgegliedert, was sehr eindeutig geschehen ist. Nissing bat die Versammlung dem Kassenführer die Entlastung zu erteilen, die einstimmig erfolgte. Danach folgten die Berichte der Obleute der jeweiligen Jugend- und Seniorenmannschaften. Trainer Norman Lousée, der liga-unabhängig den Vertrag für sein Amt beim Fußball-B-Ligisten verlängert hatte, sprach von einem „Seuchenjahr“ aufgrund der vielen Verletzungen in dieser Saison. Steffen Michels wird Thomas Carstensen als Coach der zweiten Mannschaft zur neuen Spielzeit ablösen.

Mies informierte die Mitglieder darüber, dass in der Jugend-Abteilung 2000 Euro in Sportkleidung investiert wurden. Ein Eigenbeitrag der Eltern ist nicht erhoben worden. Zudem erhielt jeder Jugendliche einen Sportrucksack. Bei den Alten Herren wird es laut Obmann Stefan de Lange schwierig, eine komplette Elf zu stellen, während es im Ü-50-Team laut Gerd Alt rund läuft.

Ortsvorsteher Friedhelm Haagen wurde zum Versammlungsleiter bestimmt, der diese um Entlastung des Vorstandes bat, die dann auch einstimmig erfolgte. Als wichtigster Tagesordnungspunkt stand die Neuwahl des gesamten Vorstandes an. Steffen Mies wurde als Vorsitzender bestätigt. Richard Biermann (stellvertretender Vorsitzender), Christof van Schrick (seit 1991 Geschäftsführer), Nikolas Beeker (Kassenwart), Christian Böhner (Schriftführer) und Thomas Carstensen (Fußballobmann) wurden einstimmig wiedergewählt.

Im Rahmen des Förderprogramm „Moderne Sportstätten“ hatte der Klub beim Landessportbund einen Antrag auf einen Zuschuss von etwa 78.000 Euro gestellt, der zu 90 Prozent bewilligt wurde. Mit diesem Geld sollen die sanitären Anlagen in den Kabinen und für Gäste sowie die Heizungsanlage saniert werden. Auch bei der Volksbank Kleve wurde ein Förderantrag für diese Maßnahmen gestellt.