Fußball : SV Nütterden siegt beim Boskamp-Turnier

Beim eigenen Turnier verliert der SV Nütterden kein Spiel.

(hen) Zum 51. Mal trug der SV Nütterden am vergangenen Sonntag das traditionsreiche Johann-Boskamp-Gedächtnisturnier aus. Der ehemalige SVN-Spieler war 1966 an den Folgen einer Kopfverletzung verstorben, die er sich während eines Meisterschaftsspiels zugezogen hatte. Nachdem sich im letzten Jahr beim fünfzigjährigen Jubiläum der SV Donsbrüggen durchsetzten konnte, waren es diesmal die Gastgeber, die sich zum Sieger krönten. Mit von der Partie waren TuS Kranenburg, SV Werth und die Zweitvertretung des SV Donsbrüggen, dessen erste Mannschaft zeitgleich im innogy-Soccer-Cup antrat. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ schafften es die Schwarz-weißen alle der drei 40-minütigen Spiele für sich zu entscheiden und obendrein noch 13 Tore zu erzielen. „Wir haben uns natürlich gefreut, nach all den Jahren endlich mal zu gewinnen“, bilanzierte Coach Joachim Böhmer. „Ich bin zufrieden mit der Mannschaft.“

Die Spiel in der Übersicht:

SV Nütterden – SV Werth 3:0

SV Nütterden – SV Donsbrüggen 6:0

SV Nütterden – TuS Kranenburg 4:0

TuS Kranenburg – SV Werth 1:0

SV Werth – SV Donsbrüggen 1:0

SV D’brüggen – TuS Kranenburg 0:1