Fußball: SV Nütterden auf dem Weg zum Titel

Fußball : SV Nütterden auf dem Weg zum Titel

Fußball-Kreisliga B 1 Kleve-Geldern: SSV Reichswalde und Kessel/Ho.-Ha. II steigen ab.

SV Bedburg-Hau - SV Nütterden 0:6 (0:4). Die erste Etappe auf dem Weg zum Meistertitel hat die Elf von SVN-Coach Joachim Böhmer geschafft und nutzten die Vorlage des torlosen Remis des TuS Kranenburg aus. Mit einem souveränen Auswärtsdreier übernahm der SVN die Tabellenspitze. Schon früh ließ es Marcel Reintjes im SVB-Gehäuse klingeln. Jan Johannes mit seinem Doppelpack und Sedat Sacan erhöhten für die Gäste. In Hälfte zwei nahmen sie einige Gänge raus und gestatteten dem Gegner zwei Halbchancen. Erneut Reintjes und Jan Schmitz stellten in der Schlussphase das Endergebnis her. „Zunächst waren wir nervös, doch mit dem 2:0 war die Hauer Gegenwehr erloschen. In Hälfte zwei haben wir das Match verwaltet“, war Böhmer zufrieden mit seiner Truppe.

SV Schottheide-Frasselt - SSV Reichswalde 4:3 (3:0). Mit diesem Heimdreier besiegelten die Platzherren den Abstieg der Reichswalder. Eigentlich war die Partie bis zum Pausenpfiff für die Elf von Hikmet Eroglu gelaufen, denn sie führte komfortabel durch Tore Marcel Vingerhoet, Jonas Klumpe sowie Patrik Moczygemba 3:0. Doch der SSV kam in Hälfte zwei wie Phönix aus der Asche hervor, und Kevin Adomeit (2) und Ferhan Adar schafften innerhalb von zehn Minuten den Ausgleich. Doch erneut Vingerhoet schoss mit einer Energierleistung den SSV in die C-Liga.

Alemannia Pfalzdorf II - SG Kessel/Ho.-Ha. 8:3 (3:0). Auch Kessels Zweitvertretung muss die B-Liga verlassen. Im Gocher Lokalderby setzte es eine deftige 3:8-Klatsche. Für die Alemannia waren Marvin Flounders, Yannik Elbers, Niklas Hoffmann (2), Perrus van de Weerd (2), Tobias van de Loo und Marius Aengenheister erfolgreich. Für den Absteiger netzten Dany Wischnewski-Stoffelen, Jonas Güth sowie Christian Willutzki ein.

Concordia Goch II - SGE Bedburg-Hau III 2:1 (1:0). „Beide Mannschaften hätten jeweils noch mehrere Tore erzielen können. In einer ausgeglichenen Begegnung wäre ein Unentschieden gerecht gewesen“, zog Concordias Trainer Kevin Janz sein Fazit. Niklas Peters gelang mit einem direkten Freistoß aus 20 Metern, den er über die Mauer ins Tor schlenzte, die Gocher Führung. Im zweiten Durchgang wurden die Gäste stärker, und Robson Wirkom besorgte den Ausgleich für die Truppe von SGE-Coach Björn Mende. Sadat Tiganj (62.) avancierte zum Matchwinner für die Hausherren, die nun am letzten Spieltag in Reichswalde mit einem Sieg den direkten Klassenerhalt schaffen können.

BV DJK Kellen - Rheinwacht Erfgen 1:3 (0:1). Die Gastgeber konnten den Matchball im Kampf um den möglichen Relegationsplatz gegen zuletzt unmotivierte Erfgener nicht nutzen, zogen mit 1:3 den Kürzeren und beendeten damit ihre Siegesserie. Philip Schümmer schoss die Gäste in Front, doch Tobias Merling verwandelte einen Elfer zum Ausgleich. In Minute 75 gingen die Gäste durch Luc Buil erneut in Führung. Beim Wiederanstoss zeigte der Schiedsrichter fälschlicherweise Buil die Rote Karte, doch in Unterzahl krönte Henrik Schümmer seine überragende Leistung mit dem 3:1. „Endlich wieder ein Sieg für uns, für den wir viel geackert und gekämpft haben. Es war ein intensives Spiel, das im Laufe der zweiten Hälfte zerfahrener wurde“, sagte Erfgens Coach Norman Lousée.

Mehr von RP ONLINE