Fußball-Landesliga SV Hönnepel-Niedermörmter weiter ohne Erfolgserlebnis

Kalkar · Die Mannschaft von Trainer Thomas Geist kassiert beim 2:4 bei der DJK BW Mintard im achten Spiel die achte Niederlage, obwohl sie eine ansprechende Leistung zeigt.

 Trainer Thomas Geist war trotz der erneuten Niederlage mit dem Auftritt seines Teams zufrieden.

Trainer Thomas Geist war trotz der erneuten Niederlage mit dem Auftritt seines Teams zufrieden.

Foto: Markus van Offern (mvo)

Die SV Hönnepel-Niedermörmter muss in dieser Saison weiter auf das erste Erfolgserlebnis in Form eines Punktgewinns warten. Bei der DJK BW Mintard gab es für den Fußball-Landesligisten am Sonntag im achten Spiel die achte Niederlage. Die Mannschaft von Trainer Thomas Geist hatte trotz einer ansprechenden Leistung mit 2:4 (2:2) das Nachsehen.

Der Coach war trotz der erneuten Niederlage mit dem Auftritt seiner Mannschaft in Mülheim jedenfalls einverstanden. „Wir haben heute unverdient verloren. Es hört sich nach einer weiteren Niederlage zwar blöd an. Doch bei uns stimmt die Entwicklung. Wir haben Spielfreude gezeigt, eine hohe Laufintensität an den Tag gelegt und uns eine Vielzahl von Chancen erarbeitet. Leider schlägt sich unsere gute Leistung nicht auf dem Punktekonto nieder“, sagte Geist, der am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen die Sportfreunde Lowick wohl wieder auf die Stammkräfte Jonathan Brilski, Sandro Jakopic, Tobias Claaßen und Luca Wiens, die seit einiger Zeit verletzt passen müssen, bauen kann.

Mittelstürmer Dario Gerling gelang in der 13. Minute das 1:0 für die SV Hönnepel-Niedermörmter. Nur 300 Sekunden später glich die DJK BW Mintard durch Gabriel Sapesi aus. Doch Facundo Ruiz (23.) schoss seine Mannschaft erneut in Führung (23.). Mit einem verwandelten Freistoß schaffte Mintard abermals den Gleichstand (45.).

Nach dem Seitenwechsel hatte die SV Hö.-Nie. gleich vier große Chancen – unter anderem traf Gerling nur den Pfosten. Die Mannschaft geriet in der 77. Minute erstmals in Rückstand, als sie nach einem Freistoß ausgekontert wurde und Etinosa Igbionawhia für den Gastgeber traf (77.). Timo Conde (87.) stellte nach Foul von Lukas Gutenberger mit einem verwandelten Elfmeter den Endstand her.

SV Hönnepel-Niedermörmter: Schmitz - Appiah, Kooijmans, Nowicki, Gutenberger, Mayr, Tatzel (75. Schumann), Müller, Ruiz (81. Eichholz), Pritzer (81. Demiri), Gerling.