1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

SV Hönnepel-Niedermörmter erreicht 1:1 bei der Spvgg. Sterkrade-Nord

Fußball : SV Hönnepel-Niedermörmter schafft 1:1 beim Spitzenreiter

Der Landesligist bleibt im Jahr 2020 ungeschlagen und liegt weiter einen Punkt vor den Abstiegsplätzen. „Der Punktgewinn zeigt, dass sich unsere Arbeit auszahlt“, sagt Trainer Sven Schützek.

Die Spielvereinigung Hönnepel-Niedermörmter ist in der Fußball-Landesliga in diesem Jahr weiter ungeschlagen. Das konnte auch der Tabellenführer am Sonntag nicht ändern. Die Schwarz-Gelben erreichten bei der Spvgg. Sterkrade-Nord auf Kunstrasen ein 1:1 (0:1) und stehen mit einem Punkt Vorsprung vor den Abstiegsplätzen auf dem rettenden 14. Rang.

Seine Mannschaft habe den Matchplan von Beginn an umgesetzt, sagte Trainer Sven Schützek. „Wir wollten die Räume eng machen und verhindern, dass der Gegner ins Passspiel kommt. Das hat uns viel Laufarbeit gekostet, aber es hat gut funktioniert“, so der Coach. Eine von wenigen Ausnahmen im ersten Durchgang war der Führungstreffer der Sterkrader durch Florian Witte (29.) nach einem Freistoß von Sven Konarski. Aber auch die Gäste hatten eine gute Gelegenheit im ersten Spielabschnitt: Kapitän Ribene Nguanguata (35.) setzte einen Schuss knapp über die Latte. 

Selbstbewusst trat die SV Hönnepel-Niedermörmter trotz des Rückstandes auch in der zweiten Hälfte gegen den Spitzenreiter auf, stellte sich weiter gut auf die Spielweise des Gegners ein – und glich in der 69. Minute nicht unverdient aus: Ein abgefälschter Schuss von Jonas Vengels führte nach einer Serie von Standards zum 1:1. Die Partie wurde hitziger, es gab einige Gelbe Karten. In der Schlussphase musste Torwart Fabian Groß einen Schuss der Oberhausener um den Pfosten lenken – am Ende blieb’s beim Remis.

Stolz sei er auf die laufintensive Leistung seiner Mannschaft gegen den Tabellenführer, sagte Trainer Sven Schützek. Sieben weiteren Partien sehen die Schwarz-Gelben im anstrengenden Monat März entgegen. „Der Punkt gegen Sterkrade-Nord pusht uns da natürlich. Er gibt uns Mut und zeigt, dass sich unsere Arbeit auszahlt“, sagte Schützek.

SV Hönnepel-Niedermörmter: Groß – Braun, Schütze, Mayr (55. Husic), Vengels, Miri (65. Dedic), Hitzek, Bilali, C. Kimbakidila (86. Erzi), Nguanguata, Isiklar